„Fahrradwerkstatt“ mit Diebesgut in Wohnung in der KTV

In seiner Wohnung in der KTV hatte ein 40-Jähriger eine komplette „Fahrradwerkstatt“ eingerichtet – mit teils hochwertigen und als gestohlen gemeldeten Fahrradteilen

19. Oktober 2016
„Fahrradwerkstatt“ mit Diebesgut in Wohnung in der KTV
„Fahrradwerkstatt“ mit Diebesgut in Wohnung in der KTV

Nicht schlecht staunten Polizeibeamte als sie heute Morgen einen Mann in der Rostocker Kröpeliner-Tor-Vorstadt zu einem Fahrraddiebstahl befragen wollten: In seiner kleinen Wohnung hatte er eine komplette „Fahrradwerkstatt“ eingerichtet mit teils hochwertigen und als gestohlen gemeldeten Fahrradteilen.

Eine Bewohnerin des Mehrfamilienhauses hatte im Fahrradkeller an dem Fahrrad ihres Nachbarn die hochwertigen Bremsen von ihrem zwei Wochen zuvor gestohlenen Fahrrad erkannt. Die daraufhin alarmierten Polizeibeamten klingelten bei dem Hausbewohner und konnten durch die geöffnete Tür diverse Fahrradteile in der Wohnung erkennen.

Als der 40-jährige die Beamten in seine Wohnung ließ, stellten sie erst das ganze Ausmaß fest: In der Zwei-Raum-Wohnung befanden sich u.a. acht Fahrradrahmen, wovon fünf als gestohlen gemeldet waren, 22 Felgen und diverse gut geordnete und teils sehr hochwertige Fahrradteile. Ein ganzer Raum wurde komplett als Werkstatt genutzt, der Rest der Wohnung als Lager.

Da der Rostocker keine Eigentumsnachweise vorzeigen konnte, wurden alle Teile sichergestellt und die Ermittlungen des Kriminalkommissariats dauern derzeit an.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Diebstahl (379)Kröpeliner-Tor-Vorstadt (246)Polizei (3867)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.