Hansa Rostock empfängt Werder Bremen II

Zum Start in die Drittliga-Saison 2015/16 empfängt die Hansa-Kogge heute die U23-Auswahl von Werder Bremen im Ostseestadion

25. Juli 2015, von
Trainer Karsten Baumann und Sportchef Uwe Klein vor dem Spiel Hansa Rostock - Werder Bremen II
Trainer Karsten Baumann und Sportchef Uwe Klein vor dem Spiel Hansa Rostock - Werder Bremen II

Nachdem der Aufsteiger 1. FC Magdeburg gestern Abend den Drittliga-Auftakt gegen Rot-Weiß Erfurt für sich entscheiden konnte, rollt ab heute auch für die Hansa-Kogge wieder der Ball. Genau jenen versuchen die Verantwortlichen bei Hansa Rostock vor dem Saisonstart bewusst flachzuhalten.

„Nach den zwei Jahren bei Hansa Rostock, die nicht so optimal verlaufen sind, tut man gut daran, bisschen kleinere Brötchen zu backen“, gibt sich Hansa-Trainer Karsten Baumann vor dem ersten Spiel zurückhaltend. „Wir werden sicherlich nach zehn Spielen mal ein erstes Fazit ziehen und dann gucken, wohin die Reise geht.“ Kleinere Brötchen bedeute jedoch nicht, dass wir nicht jedes Spiel gewinnen wollen, ergänzt Sportchef Uwe Klein, „es geht nur darum, dass man sich von vornherein nicht zu weit aus dem Fenster lehnt“, auch wenn die sportliche Qualität im Vergleich zur Vorsaison deutlich besser geworden sei.

„Klar ist es immer schön, wenn du mit einem Sieg startest, gerade im Heimspiel“, doch wichtiger sei für den Fußballehrer, wie sich die Mannschaft präsentiert und wie die vielen Neuzugänge miteinander harmonieren. „Leichte Gegner gibt’s nicht mehr in der Dritten Liga und gerade diese Zweiten Mannschaften sind natürlich hoch motiviert“, warnt Baumann vor den Bremern, bei denen man noch nicht weiß, wer vielleicht aus der ersten Mannschaft dabei sein wird.

Was den Kader betrifft, muss Karsten Baumann heute auf drei wichtige Säulen verzichten. Maximilian Ahlschwede bleibt aufgrund seiner Roten Karte gegen Dresden nur ein Platz auf der Tribüne. Aleksandar Stevanovic trainiert nach seiner Fersen-Operation Ende Juni individuell und macht seine Ausdauereinheiten – „wir warten darauf, dass er auf den Platz gehen kann“, so Baumann.

Auch Torjäger Marcel Ziemer wird nach überstanden geglaubten Muskelproblemen wohl doch noch nicht wieder zum Einsatz kommen. „Er wäre sicherlich sowieso noch nicht bereit gewesen, um von Anfang an zu spielen, aber man hätte ihn dann sicherlich gerne auf der Bank gehabt, um ihn zu bringen“, erläutert der Hansa-Trainer. Neben Julius Perstaller wünscht sich Sportchef Uwe Klein für die vordere Spitze noch eine Verstärkung der Mannschaft. Vielleicht ergibt sich bis Ende August noch die Möglichkeit, einen passenden Spieler bei einem Erst- oder Zweitliga-Verein auszuleihen.

Wieder fit ist dafür Hansa-Kapitän Tobias Jänicke, der nach einem leichten Infekt diese Woche wieder mittrainiert hat. „Seinem Einsatz steht nichts im Wege“, so Baumann.

Bis zu vierzehntausend Zuschauer werden heute Nachmittag zur Partie zwischen Hansa Rostock und Werder Bremen II im Ostseestadion erwartet, Anpfiff ist um 14 Uhr.

Bericht vom Spiel Hansa Rostock – Werder Bremen II

Schlagwörter: FC Hansa Rostock (788)Fußball (737)Sport (1007)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.