Hansa Rostock und Kaiserslautern trennen sich torlos

Keine Tore beim Fußballspiel zwischen Hansa Rostock und dem 1. FC Kaiserslautern am Montagabend, die Kogge bleibt trotzdem Tabellenführer in der 3. Liga

2. November 2020, von
Hansa Rostock und Kaiserslautern trennen sich torlos (Symbolfoto: Archiv)
Hansa Rostock und Kaiserslautern trennen sich torlos (Symbolfoto: Archiv)

Keine Tore, aber die Tabellenspitze behauptet: Hansa Rostock holt am Montagabend beim 1. FC Kaiserslautern einen Punkt und bleibt mit 15 Zählern Spitzenreiter in der 3. Liga.

Im Vergleich zum 5:1-Sieg gegen Viktoria Köln nimmt Hansa-Cheftrainer Jens Härtel zwei Veränderungen an der Startelf vor. Für den gesperrten Julian Riedel kehrt Damian Roßbach nach abgesessener Roter Karte in die Abwehr der Kogge zurück. Vorne wird Korbinian Vollmann von Nik Omladic ersetzt.

Zwei Minuten sind auf dem Kaiserslauterer Betzenberg gespielt, als Kenny Prince Redondo den Ball nur knapp übers Rostocker Tor köpft. In der 14. Minute ist es erneut Redondo, der nach einer Flanke von Daniel Hanslik nur knapp vorbeiköpft.

Eine halbe Stunde ist gespielt, als die Hausherren nach einem Ballverlust der Rostocker ihre bislang beste Chance haben: Marvin Pourié zieht aus 20 Metern ab, der Ball streicht jedoch am linken Pfosten vorbei. Sechs Zeigerumdrehungen später wird Markus Kolke durch einen Distanzschuss von Hikmet Çiftçi geprüft. Der Rostocker Schlussmann hat die Kugel jedoch im Nachfassen.

Ein Omladic-Schuss wird zur Ecke abgefälscht (40. Minute), die Hausherren haben bislang aber deutlich mehr von der Partie. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte fliegt ein Schuss von Maurice Litka aus der Drehung deutlich übers Tor, dann geht es torlos in die Katakomben.

Eine missglückte Hereingabe von Redondo klatscht am langen Pfosten ans Aluminium – Glück für Hansa (62. Minute). Nach einem Fehlpass von Jan Löhmannsröben landet die Kugel über Marlon Ritter bei Pourié, dessen Abschluss jedoch zu schwach ist, Kolke hält das Leder sicher (75. Minute).

In der 85. Minute läuft Vollmann frei aufs Lautern-Tor zu. Der gerade erst eingewechselte Marius Kleinsorge zieht kurz vor dem Sechzehner die Notbremse und sieht dafür die Rote Karte. Den anschließenden Freistoß führt Vollman selbst aus – verfehlt das Tor jedoch knapp.

Die letzten Minuten in Überzahl bringen den Gästen nichts mehr ein, es bleibt beim torlosen Remis. Mit 15 Punkten verteidigt Hansa Rostock die Tabellenspitze in der 3. Liga. Weiter geht es für die Kogge am Samstag, wenn Türkgücü München im Ostseestadion zu Gast ist.

Tore:
keine

Aufstellung, FC Hansa Rostock:
Markus Kolke (Torwart)
Max Reinthaler, Jan Löhmannsröben, Damian Roßbach
Nico Neidhart, Björn Rother, Bentley Baxter Bahn, Nils Butzen (Luca Horn, 65. Minute)
Nik Omladic (Pascal Breier, 76. Minute), John Verhoek, Maurice Litka (Korbinian Vollmann, 70. Minute)

Schlagwörter: FC Hansa Rostock (844)Fußball (790)Sport (1062)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.