Hansa Rostock besiegt Viktoria Köln mit 5:1

Hansa Rostock setzt sich vor heimischem Publikum gegen den FC Viktoria Köln 1904 mit 5:1 (2:0) und klettert an die Tabellenspitze

24. Oktober 2020, von
Hansa Rostock besiegt Viktoria Köln mit 5:1 (Symbolfoto: Archiv)
Hansa Rostock besiegt Viktoria Köln mit 5:1 (Symbolfoto: Archiv)

Torfestival im Ostseestadion: Hansa Rostock beendet die englische Woche mit einem überzeugenden Sieg. Gegen den FC Viktoria Köln 1904 setzte sich Rostock am Samstagnachmittag mit 5:1 (2:0) durch. Bentley Baxter Bahn und John Verhoek brachten die Hausherren in der ersten Halbzeit in Führung, Julian Riedel, erneut Verhoek und Korbinian Vollmann trafen im zweiten Durchgang. Den Ehrentreffer der Gäste erzielte Mike Wunderlich per Foulelfmeter in der 81. Minute. Mit 14 Zählern übernimmt Hansa vorläufig die Tabellenspitze.

Die 7.500 Zuschauer im Ostseestadion sehen eine im Vergleich zum Sieg beim Waldhof Mannheim auf drei Positionen veränderte Rostocker Startelf. Björn Rother, Nils Butzen und Korbinian Vollmann stehen heute für Sven Sonnenberg, Luca Horn und Nik Omladic von Beginn an auf dem Platz.

Die erste Chance der Partie gehört in der 10. Spielminute den Hausherren, Viktoria-Keeper Sebastian Mielitz hält den Schuss von Nils Butzen aber sicher. In der 19. Spielminute legt John Verhoek auf Maurice Litka ab, dessen Schuss Sebastian Mielitz erst im Nachfassen unter Kontrolle bringt.

Nach einer geklärten Ecke bringen die Hausherren den Ball wieder zurück an den Strafraum. Riedel bedient den heranstürmenden Bahn, der zur 1:0-Führung trifft (24. Minute). Keine zwei Zeigerumdrehungen später bringt Litka den Ball von der linken Strafraumgrenze ins Zentrum, wo Verhoek aus fünf Metern freistehend einköpfen kann.

Ein schneller Angriff über die rechte Seite bringt die Kölner in der 30. Minute bis an die Grundlinie, die Flanke in den Strafraum fängt Hansa-Keeper Markus Kolke jedoch sicher ab. Auf der Gegenseite wird Mielitz nach einem Hansa-Konter von Nico Neidhart geprüft. Kurz darauf trifft Verhoek völlig freistehend das Leder nicht richtig – Rostock ist dem 3:0 deutlich näher als Viktoria Köln dem Anschlusstreffer.

Drei Minuten sind seit dem Seitenwechsel gespielt, als Verhoek nach einer Ecke aufs Tor köpft. Sebastian Mielitz kann zwar noch parieren, Julian Riedel drückt die Kugel jedoch zum 3:0 über die Kugel. Zwei Zeigerumdrehungen später steht es sogar 4:0! Vollmann bedient Verhoek, der schneller als sein Gegenspieler ist und das nächste Tor markiert.

In der 60. Minute scheitert Verhoek aus zehn Metern an Torwart Mielitz, doch kurz darauf klingelt es erneut im Tor der Gäste. Litka bedient Vollmann, der auf der linken Seite aus spitzem Winkel zum 5:0 trifft (69. Minute).

Nach einem unnötigen Foul im Rostocker Strafraum sieht Julian Riedel die Rote Karte. Mike Wunderlich verwandelt den fälligen Strafstoß zum 1:5-Endstand aus Gästesicht (81. Minute).

Mit zwei Siegen und einem Remis beendet Hansa Rostock die erste englische Woche und steht mit 14 Zählern zumindest vorübergehend ganz oben in der Tabelle. Weiter geht es in der 3. Liga am 2. November beim 1. FC Kaiserslautern. Vorher steht am Freitag die 3. Runde im Landespokal gegen den Penkuner SV Rot-Weiß im Spielplan.

Tore:
1:0 Bentley Baxter Bahn (24. Minute)
2:0 John Verhoek (25. Minute)
3:0 Julian Riedel (48. Minute)
4:0 John Verhoek (50. Minute)
5:0 Korbinian Vollmann (69. Minute)
5:1 Mike Wunderlich (81. Minute, Foulelfmeter)

Aufstellung, FC Hansa Rostock:
Markus Kolke (Torwart)
Julian Riedel, Jan Löhmannsröben, Max Reinthaler
Nico Neidhart, Björn Rother, Bentley Baxter Bahn, Nils Butzen
Korbinian Vollmann (Nik Omladic, 70. Minute), John Verhoek (Pascal Breier, 70. Minute), Maurice Litka (Oliver Daedlow, 75. Minute)

Schlagwörter: FC Hansa Rostock (844)Fußball (790)Sport (1062)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.