„Eisbärenunterwassertanz“ ist Foto des Jahres 2018 im Zoo Rostock

Foto des Jahres 2018 im Zoo Rostock gekürt: Mit dem Unterwasserspiel der Eisbärendamen Noria und Sizzel hat Franziska Bruhn den Zoo-Wettbewerb gewonnen

1. Mai 2019
„Eisbärenunterwassertanz“ zum Foto des Jahres 2018 im Zoo Rostock gekürt (Foto: Franziska Bruhn)
„Eisbärenunterwassertanz“ zum Foto des Jahres 2018 im Zoo Rostock gekürt (Foto: Franziska Bruhn)

„Tiere am und im Wasser“ lautete das Motto des großen Zoofotowettbewerbs 2018. Insgesamt haben sich 235 Fotografen beteiligt und 733 Fotos eingereicht. Viele davon wurden im neueröffneten Polarium aufgenommen, so auch das Siegerfoto. Franziska Bruhn hat das Foto des Jahres 2018 geschossen. Es zeigt die Eisbärendamen Noria und Sizzel beim Unterwasserspiel. Die scheinbar miteinander tanzenden Eisbären wirken trotz ihrer Größe und Stärke schwerelos und strahlen eine anmutige Harmonie aus.

Die leidenschaftliche Hobbyfotografin und Wettbewerbssiegerin wurde 1983 in Rostock geboren, ist verheiratet und stolze Mutter einer kleinen Tochter. Bereits seit ihrer Kindheit ist die Hundebesitzerin in Tiere vernarrt. Sie fotografisch festzuhalten zählt neben dem Reiten und Wandern zu ihren Hobbys. Mit dem Foto der beiden Eisbären unter Wasser im Polarium gelang ihr eine einmalige Aufnahme von Noria und Sizzel. Das Foto des Jahres wurde heute auf einer Tafel am Polarium beim Ausgang der Meereswelten enthüllt.

In diesem Jahr lautet das Motto des Zoofotowettbewerbs „Lustige Tierbegegnungen“. Bis zum 31. Dezember können die besten Schnappschüsse an presse@zoo-rostock.de eingesendet werden. Alle Infos unter www.zoo-rostock.de/de/forschen_entdecken/foto_des_jahres_2019

Quelle: Zoo Rostock, Foto: Franziska Bruhn

Schlagwörter: Eisbär (38)Fotografie (64)Polarium (30)Zoo Rostock (249)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.