Ausstellung „Mince Pies #1“ in der Wolkenbank eröffnet

Galerie „wolkenbank“ feiert einjähriges Bestehen

19. Dezember 2010, von
Galerie „wolkenbank“: Mince Pies #1
Galerie „wolkenbank“: Mince Pies #1

Hand aufs Herz: Wer von Euch denkt bei „Mince Pies #1“ allen Ernstes zuallererst an zeitgenössische Kunst? Niemand? Das könnte sich nun ändern, denn genau auf diesen Namen hört die neue Ausstellung in der Galerie „wolkenbank“.

Wem Mince Pies gar nicht geläufig sind, dem sei gesagt, dass es sich dabei um mit einer Fruchtmischung gefüllte Gebäckstücke handelt, die in Großbritannien in der Weihnachtszeit um den Jahreswechsel herum gegessen werden. Jahreszeitlich gesehen passt der Name also schon einmal, aber wie verträgt sich das Ganze nun mit zeitgenössischer Kunst?

Mince Pies #1 in der wolkenbank galerie
Mince Pies #1 in der wolkenbank galerie

Galerist Holger Stark wählte den Titel bewusst, um auf den humorvollen Charakter der Ausstellung hinzudeuten. Diese soll ein wenig einen Kontrast zu den sonst konzeptionell sehr anspruchsvollen Ausstellungen in der wolkenbank galerie darstellen. Deshalb gab es für die eingeladenen Künstler auch lediglich eine Vorgabe, um die sich die Arbeiten drehen sollten, und zwar die Farbe braun. Wie die Künstler das Thema angehen und welche Medien sie dabei verwenden, blieb ihnen völlig freigestellt.

Udo Rathke
Udo Rathke

Insgesamt 17 nationale und internationale Künstler, wie Christin Wilcken, Tanja Zimmermann oder Udo Rathke, sind in der Ausstellung vertreten, die darüber hinaus auch das einjährige Bestehen der Galerie feiert.

Holger Lippmann: Portrait U. in Braun
Holger Lippmann: Portrait U. in Braun

Einige der Künstler, wie beispielsweise Tim Kellner aus Rostock oder Lennart Alves aus Schweden, hatten im Laufe des Jahres bereits eigene Ausstellungen in der Galerie „wolkenbank“.

Andere, wie Holger Lippmann oder Janet Zeugner, werden im kommenden Jahr mit Personalausstellungen in der „wolkenbank“ zu Gast sein.

Bei einer derartigen Bandbreite an Künstlern ist natürlich auch die Ausstellung entsprechend vielseitig ausgefallen.

Lucia Schoop: Lichteinfall
Lucia Schoop: Lichteinfall

Da gibt es Malerei auf Plexiglas neben einer Videoinstallation oder Arbeiten mit Backsteinen und Papier, aber auch Linolschnitt, Collagen, Lichtobjekte oder Kohlezeichnungen. Zu viel, um alles an dieser Stelle aufzuzählen.

Christin Wilcken
Christin Wilcken

Eines sollte jedoch noch erwähnt werden, denn passend zu einer Ausstellung, die auf den Namen eines süßen Gebäcks hört, lässt sich doch tatsächlich ein Kunstwerk, das aus Schokolade besteht darin finden. Dieses wurde von Tim Kellner beigesteuert. Probieren darf man davon aber leider nicht.

So stellt „Mince Pies#1“ eine gelungene und sehr vielseitige Geburtstagsausstellung dar, die zudem einen kleinen Vorgeschmack auf das gibt, was die Besucher im nächsten Jahr erwartet.

Tanja Zimmermann
Tanja Zimmermann

„Mince Pies #1“ ist darüber hinaus, wie der Name bereits vermuten lässt, als Ausstellungsreihe geplant. Auch zum zweijährigen Bestehen der Galerie soll es eine Ausstellung geben, die alte und neue Künstler zusammenfasst.

Wer nun auch einmal von den „Plätzchen“ probieren möchte, der hat dafür übrigens noch bis zum 22. Januar Zeit. Aber schön die Finger von der Schokolade lassen.

Schlagwörter: Ausstellung (232)Christin Wilcken (5)Fotografie (61)Galerie (42)Holger Lippmann (5)Janet Zeugner (13)Malerie (1)Mince Pies (3)Tanja Zimmermann (5)Tim Kellner (10)Wolkenbank (32)

Das könnte dich auch interessieren:



Hinterlasse einen Kommentar