Glasflaschen auf Mutter und Kind geworfen

Eine junge Mutter und ihr Kind wurden gestern in Lütten Klein nur knapp von zwei Glasflaschen verfehlt, die vermutlich Jugendliche vom Parkhaus am Warnow Park warfen

21. Juni 2017
Glasflaschen auf Mutter und Kind geworfen
Glasflaschen auf Mutter und Kind geworfen

Eine junge Mutter und ihr Kind wurden gestern nur knapp von zwei Glasflaschen verfehlt, die vermutlich Jugendliche aus einem Rostocker Parkhaus geworfen haben.

Die Frau war am Nachmittag in der Rigaer Straße mit ihrem einjährigen Sohn auf dem Weg zum Warnowpark. Auf Höhe des dortigen Parkhauses schlug plötzlich wenige Meter neben ihnen eine Glasflasche auf dem Boden auf.

Die 22-Jährige konnte daraufhin auf einem der Parkdecks mehrere Mädchen erkennen, die in diesem Moment eine weitere Flasche nach ihr warfen. Auch diese Flasche verfehlte glücklicherweise Mutter und Kind.

Durch Polizeibeamte konnten die Mädchen nicht mehr in dem Parkhaus oder dem angrenzenden Einkaufszentrum festgestellt werden. Der Beauftragte einer Sicherheitsfirma hatte zuvor auf einem der Parkdecks drei junge Mädchen angetroffen und des Platzes verwiesen, allerdings ohne etwas von dem Vorfall mitbekommen zu haben.

Die weiteren Ermittlungen wegen des Versuches der gefährlichen Körperverletzung werden durch das Kriminalkommissariat Rostock übernommen.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Körperverletzung (245)Lütten Klein (305)Polizei (3857)Warnow Park (8)

Das könnte dich auch interessieren:

2 Kommentare

  • Markus Hertel sagt:

    Gibt es vielleicht noch eventuell eine Videoauswertung vom Parkdeck da Auto ja überwacht werden.

  • Peter Petersen sagt:

    Es wird wohl nicht’s gefunden.
    Wären es „Zuwanderer“ dann schon.

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.