Hansa Rostock steht unmittelbar vor dem Abstieg

Hansa Rostock verliert gegen St. Pauli, Karlsruhe bezwingt Paderborn – bei nur noch zwei Spieltagen wächst der Abstand zum Relegationsplatz auf 4 Punkte

22. April 2012, von
Nach der Niederlage gegen St. Pauli steht Hansa Rostock unmittelbar vor dem Abstieg
Nach der Niederlage gegen St. Pauli steht Hansa Rostock unmittelbar vor dem Abstieg

„Alle Wasserstandsmeldungen bringen uns nichts“, erklärte Hansa-Trainer Wolfgang Wolf vor dem entscheidenden Nordderby gegen den FC St. Pauli. „Wie haben wir gepunktet, wie haben die anderen gepunktet, hat überhaupt jemand gepunktet?“ Den Spieltag abwarten und am Montag sehen, was passiert ist, lautete sein Motto.

Auch wenn Tabellenschlusslicht Alemannia Aachen erst morgen gegen Eintracht Frankfurt antritt, hätte der drittletzte Spieltag der Saison aus Hansa-Sicht kaum ungünstiger verlaufen können. Nach der 0:3-Niederlage in Hamburg und dem gleichzeitigen 2:0-Sieg des Karlsruher SC haben die Rostocker zwei Spieltage vor Saisonende vier Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz.

Hansa-Cheftrainer Wolfgang Wolf
Hansa-Cheftrainer Wolfgang Wolf

Die Rechnung ist einfach: Verliert das Wolf-Team eine weitere Partie, steigt Hansa ab. Hansa Rostock muss mindestens eines der zwei verbleibenden Spiele gewinnen und im anderen ein Remis schaffen – vorausgesetzt, Karlsruhe punktet nicht mehr. Schafft der KSC einen weiteren Dreier, steigt Hansa ab.

Spielen die Karlsruher remis, muss Hansa sowohl gegen Union Berlin als auch gegen Greuther Fürth gewinnen. Für den Restfunken Hoffnung auf den Klassenerhalt ist Hansa Rostock massiv auf das Schwächeln von Karlsruhe angewiesen.

„Ich möchte eine Chance haben, im letzten Spiel gegen Fürth noch einen Relegationsplatz zu erreichen“, formulierte Hansa-Cheftrainer Wolf vor dem Nordderby sein Ziel für die beiden letzten Auswärtsspiele der Rostocker. Nach dem heutigen Tag dürfte es fast aussichtslos sein.

Das Restprogramm von Hansa Rostock und dem Karlsruher SC:

  • 1. FC Union Berlin – FC Hansa Rostock (Sonntag, 29.04.2012 13:30 Uhr)
  • Alemannia Aachen – Karlsruher SC (Sonntag, 29.04.2012 13:30 Uhr)
  • FC Hansa Rostock – SpVgg Greuther Fürth (Sonntag, 06.05.2012 13:30 Uhr)
  • Karlsruher SC – Eintracht Frankfurt (Sonntag, 06.05.2012 13:30 Uhr)

Schlagwörter: FC Hansa Rostock (788)Fußball (737)Sport (1007)Wolfgang Wolf (25)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.