Hansa Rostock trennt sich vom 1. FC Saarbrücken 1:1

Mit seinem Ausgleich sichert Manfred Starke Hansa Rostock einen Punkt in Saarbrücken – der Klassenerhalt ist damit so gut wie geschafft

28. April 2013, von
Hansa Rostock Fans beim Auswärtsspiel in Saarbrücken
Hansa Rostock Fans beim Auswärtsspiel in Saarbrücken

Hansa Rostock kehrt mit einem Auswärtspunkt aus dem Saarland zurück. Der schon gegen Dortmund erfolgreiche Manfred Starke trifft auch gegen Saarbrücken und sichert den Rostockern mit seinem Ausgleich in der 70. Minute einen wichtigen Zähler im Kampf um den Klassenerhalt.

4.606 Zuschauer, darunter etwa 800 mitgereiste Hansa-Anhänger, sehen im Saarbrücker Ludwigsparkstadion eine im Vergleich zum Dortmund-Spiel nur auf einer Position veränderte Rostocker Startelf. Für Stürmer Ondrej Smetana läuft Philipp Klement in der Anfangsformation auf.

Noёl Alexandre Mendy (Hansa Rostock) im Zweikampf mit Manuel Stiefler (1. FC Saarbrücken)
Noёl Alexandre Mendy (Hansa Rostock) im Zweikampf mit Manuel Stiefler (1. FC Saarbrücken)

In der 7. Spielminute kommen die Hausherren über die rechte Seite zum ersten Mal gefährlich vors Rostocker Gehäuse. Serkan Göcer leistet mit seiner Eingabe die Vorarbeit, Manuel Stiefler versucht die Kugel per Hacke ins Tor zu befördern, doch Abwehrchef Matthias Holst ist noch dazwischen und so landet der Ball sicher in den Armen von Kevin Müller.

Nach einem Eckball von Klement kann sich Maurice Trapp im Kopfballduell am kurzen Pfosten durchsetzen, der Ball streicht jedoch über den Querbalken (19. Minute). Es sollte die einzige Torchance der Rostocker in einer zunehmend verflachenden Partie bleiben.

Kurz vor dem Pausenpfiff werden die Gastgeber noch einmal torgefährlich. Marcel Ziemer bedient Stiefler, der es von der linken Torraumecke versucht (45. Minute). Kevin Müller ist jedoch zur Stelle und kann den Schuss parieren, sodass es torlos zum Pausentee geht.

Der zweite Durchgang startet mit einer guten Chance für die Rostocker. Nach einem schnellen Konter spielt Tom Weilandt in den Lauf von Starke, der sich im Saarbrücker Strafraum gegen Pascal Pellowski durchsetzen kann, aus zwölf Metern dann aber an Keeper Benedikt Fernandez scheitert.

Ben Zolinski (Hansa Rostock) versucht Marcel Ziemer (1. FC Saarbrücken) zu stoppen
Ben Zolinski (Hansa Rostock) versucht Marcel Ziemer (1. FC Saarbrücken) zu stoppen

Das erste Tor des Spiels fällt drei Minuten später auf der Gegenseite. Tim Stegerer setzt sich auf der rechten Seite gegen Ben Zolinski durch und flankt fast von der Grundlinie in den Strafraum der Rostocker. Per Hechtsprung köpft Stiefler den Ball zu seinem 16. Saisontreffer in die Maschen der Gäste. Abwehrchef Matthias Holst kommt einen Schritt zu spät und hat das Nachsehen, dabei hätte Hansa vor Stiefler und dessen Einlagen gewarnt sein müssen.

Kevin Müller ist es zu verdanken, dass es kurz darauf nicht schon 2:0 steht. Sven Sökler spielt in den Lauf von Kevin Maek und der herauseilende Hansa-Schlussmann kann im direkten Duell mit Maek gerade noch klären (55. Minute). In der 61. Minute ist es dann das Aluminium, das Hansa rettet – nach einem Stiefler-Rückpass knallt ein Schuss von Sökler aus zwölf Metern an den linken Pfosten.

Julien Humbert gratuliert Manfred Starke zum Ausgleich
Julien Humbert gratuliert Manfred Starke zum Ausgleich

Ein Distanzschuss von Noёl Alexandre Mendy streicht knapp am rechten Pfosten vorbei (66. Minute), auf der Gegenseite ist es erneut Stiefler, dessen Schuss von der linken Strafraumecke aus zwei Zeigerumdrehungen später ebenfalls nur knapp am rechten Pfosten vorbeigeht.

Saarbrücken ist dem Führungsausbau in dieser Phase deutlich näher als Rostock dem Ausgleich. Und so fällt das 1:1 in der 70. Minute ziemlich überraschend. Nach einem Foul von Stegerer ist der anschließende Freistoß bereits geklärt, als sich Starke die Kugel schnappt und aus 20 Metern abzieht. Von Christian Eggert noch leicht abgefälscht landet der Ball im Kasten der Hausherren.

Ein Steilpass von Eggert in den Lauf des eingewechselten Michael Petry markiert in der 88. Minute die letzte Chance der Partie. Kevin Müller läuft jedoch rechtzeitig aus seinem Kasten und fischt Petry den Ball vom Fuß. So bleibt es nach 90 Minuten bei einer durchaus gerechten Punkteteilung.

Hansa Rostock nimmt aus Saarbrücken einen verdienten und wichtigen Auswärtspunkt mit
Hansa Rostock nimmt aus Saarbrücken einen verdienten und wichtigen Auswärtspunkt mit

Hansa Rostock steht nach dem Remis in Saarbrücken auf dem 12. Tabellenplatz und hat weiterhin acht Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge. Mit einem Sieg im Heimspiel gegen Kickers Offenbach kann die Hansa-Kogge den Klassenerhalt am nächsten Samstag endgültig in trockene Tücher bringen. Zuvor steht für das Fascher-Team am Mittwoch aber noch das Halbfinale im Landespokal beim FSV Bentwisch an.

Tore:
1:0 Marcel Ziemer (51. Minute)
1:1 Manfred Starke (70. Minute)

Aufstellung, FC Hansa Rostock:
Kevin Müller (Torwart)
Noёl Alexandre Mendy, Matthias Holst, Maurice Trapp, Ben Zolinski
Ken Leemans, Julien Humbert
Tom Weilandt (Edisson Jordanov, ab 90+1. Minute), Philipp Klement (Ondrej Smetana, ab 60. Minute), Michael Blum
Manfred Starke (Tommy Grupe, ab 88. Minute)

Fotos: Eibner Pressefoto

Schlagwörter: FC Hansa Rostock (840)Fußball (786)Sport (1058)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.