Hansa Rostock schlägt Borussia Dortmund II mit 2:0

In Überzahl gelingt Hansa Rostock gegen die zweite Mannschaft von Borussia Dortmund ein wichtiger Heimsieg im Kampf um den Klassenerhalt

21. April 2013, von
Hansa Rostock bezwingt Borussia Dortmund II mit 2:0
Hansa Rostock bezwingt Borussia Dortmund II mit 2:0

Hansa Rostock knackt mit dem Heimsieg gegen die Reserve des BVB die 40-Punkte-Marke und dürfte den Klassenerhalt damit so gut wie gesichert haben. Ab der 5. Minute in Überzahl taten sich die Hausherren anfangs schwer, wurden in der 2. Hälfte jedoch durch Treffer von Manfred Starke und Philipp Klement erlöst.

7.800 Zuschauer sehen in der DKB-Arena eine im Vergleich zum Babelsberg-Spiel auf drei Positionen veränderte Rostocker Startformation. Maurice Trapp und Ben Zolinski ersetzen Tommy Grupe und Ronny Marcos in der Viererkette, für Johan Plat steht Ondrej Smetana nach zwei Kurzeinsätzen erstmals wieder in der Startelf.

Ondrej Smetana (Hansa Rostock), hier im Duell mit Florian Hübner (BVB), stand erstmals wieder in der Startelf
Ondrej Smetana (Hansa Rostock), hier im Duell mit Florian Hübner (BVB), stand erstmals wieder in der Startelf

In der 5. Minute kann Starke sich einen langen Ball aus der eigenen Hälfte erlaufen und wird vom BVB-Defensivmann Marc Hornschuh wenige Meter vor dem Strafraum durch eine Notbremse gestoppt. Der Unparteiische Lothar Ostheimer zieht die Rote Karte und Dortmund muss 85 Minuten in Unterzahl spielen.

Der anschließende Freistoß landet zwar im Tor der Gäste, Starke steht dabei jedoch im Abseits. Trotz zahlenmäßiger Überlegenheit tut sich Hansa Rostock schwer, zwingende Torchancen können sich beide Mannschaften kaum herausarbeiten. In der 24. Minute hat Marcel Halstenberg die Möglichkeit, Dortmund in Führung zu bringen, sein Schuss streicht jedoch knapp am rechten Pfosten vorbei.

Die beste Chance der Rostocker ergibt sich kurz vor dem Pausenpfiff. Nach einer Flanke von Noёl Alexandre Mendy kommt Julien Humbert zum Schuss, scheitert jedoch an Dortmunds Schlussmann Zlatan Alomerovic (44. Minute). So geht es torlos in die Halbzeitpause.

Manfred Starke bringt Hansa Rostock gegen Borussia Dortmund II mit 1:0 in Führung
Manfred Starke bringt Hansa Rostock gegen Borussia Dortmund II mit 1:0 in Führung

Mit Beginn des zweiten Durchgangs ersetzt Philipp Klement im Mittelfeld Julien Humbert. Hansa macht mehr Druck und dieser zahlt sich nach kurzer Zeit aus. In der 52. Minute landet ein Schuss von Starke noch im linken Außennetz, zwei Zeigerumdrehungen später zappelt die Kugel dann aber im Netz der Gäste. Eine Flanke von Klement nutzt Starke und köpft den Ball nach einer artistischen 180-Grad-Drehung über BVB-Keeper Alomerovic hinweg zur 1:0-Führung ein.

Trotz Unterzahl und Rückstand geben sich die Dortmunder keineswegs auf. Nach einem Freistoß geht ein Kopfball von Balint Marcel Bajner nur knapp über den Querbalken (59. Minute). Nicht ganz eine Minute später steigt Ben Zolinski im Strafraum gegen Jonas Hofmann ein. Doch es gibt weder Strafstoß noch Rote Karte, dafür muss der sich lautstark beschwerende Gäste-Trainer David Wagner auf der Tribüne Platz nehmen.

Philipp Klement (Hansa Rostock) schiebt gegen die zweite Mannschaft des BVB zum 2:0-Endstand ein
Philipp Klement (Hansa Rostock) schiebt gegen die zweite Mannschaft des BVB zum 2:0-Endstand ein

Mit Chancen von Tim Kübel (70.) und Jonas Hofmann (75.) ist Dortmund in der Folge näher am Ausgleich als Rostock am Führungsausbau. Auf der Gegenseite trifft ein Schuss von Johan Plat nur den Pfosten (76. Minute). In der 84. Minute fällt dann jedoch die Entscheidung. Michael Blum legt quer auf Klement, der aus Nahdistanz zum 2:0-Endstand einschieben kann.

Mit ihrem Sieg verbessern sich die Rostocker auf den 12. Tabellenplatz und haben aktuell acht Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge. Weiter geht es für die Hansa-Kogge am nächsten Samstag, wenn sie beim 1. FC Saarbrücken antreten muss. Zuvor steht für das Fascher-Team am Dienstag aber noch das Viertelfinalspiel im Landespokal beim Gnoiener SV an.

Hansa Rostock: Mit 40 Punkten ist der Klassenerhalt nach dem Sieg gegen Dortmund so gut wie sicher
Hansa Rostock: Mit 40 Punkten ist der Klassenerhalt nach dem Sieg gegen Dortmund so gut wie sicher

Tore:
1:0 Manfred Starke (54. Minute)
2:0 Philipp Klement (84. Minute)

Aufstellung, FC Hansa Rostock:
Kevin Müller (Torwart)
Noёl Alexandre Mendy, Matthias Holst, Maurice Trapp, Ben Zolinski
Ken Leemans, Julien Humbert (Philipp Klement, ab 46. Minute)
Tom Weilandt, Michael Blum
Ondrej Smetana (Johan Plat, ab 64. Minute), Manfred Starke (Tommy Grupe, ab 82. Minute)

Fotos: Joachim Kloock

Schlagwörter: FC Hansa Rostock (798)Fußball (746)Sport (1016)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.