Hansa Rostock und Fortuna Köln trennen sich 1:1

Hansa Rostock kommt vor heimischem Publikum gegen Fortuna Köln nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus und steht jetzt auf dem 15. Tabellenrang

15. März 2017, von
Hansa Rostock und Fortuna Köln trennen sich 1:1 (Foto: Archiv)
Hansa Rostock und Fortuna Köln trennen sich 1:1 (Foto: Archiv)

Hansa Rostock muss sich im Heimspiel gegen den Tabellennachbarn Fortuna Köln mit einer Punkteteilung begnügen und wartet weiter auf den zweiten Sieg des Jahres. Nach einer mageren ersten Halbzeit brachte der eingewechselte Soufian Benyamina die Hausherren in der 56. Minute in Führung. Cimo Röcker gelang in der 77. Minute der Ausgleich zum 1:1-Endstand. Mit 34 Punkten rutscht die Hansa-Kogge auf den 15. Tabellenplatz und hat aktuell sieben Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz sowie sechs Zähler Vorsprung vor der Abstiegsregion.

Die 9.300 Zuschauer im Rostocker Ostseestadion sehen eine im Vergleich zur Niederlage bei den Sportfreunden Lotte auf zwei Positionen veränderte Rostocker Startelf. Matthias Henn kehrt für Joshua Nadeau in die Innenverteidigung zurück, für den mit Gelb-Rot gesperrten Michael Gardawski übernimmt wieder Maximilian Ahlschwede die Rechtsverteidigerposition.

Rostock startet motiviert in die Partie, doch es hapert wie so oft im Abschluss. Nach den ersten offensiven Minuten verlagert sich das Geschehen zunehmend ins Mittelfeld. Echte Torchancen gibt es im ersten Durchgang hüben wie drüben nicht und so schickt der Unparteiische Tobias Fritsch die Mannschaften nach ereignisarmen 45 Minuten unter den Pfiffen des Publikums zum Pausentee. Hansa-Trainer Christian Brand reagiert und bringt mit Soufian Benyamina für Tommy Grupe einen zweiten Stürmer ins Spiel.

Schrecksekunde für die Hansa-Fans in der 55. Minute: Nachdem Marcel Schuhen aus seinem Kasten gelaufen ist, rettet Matthias Henn für seinen Schlussmann gegen Michael Kessel. Im direkten Konter gelingt den Hausherren dann die Führung. Mit einem tollen Solo setzt sich der eingewechselte Benyamina durch und trifft abgeklärt zum 1:0 (56. Minute).

In der 62. Spielminute hat Stephan Andrist die Chance zum Führungsausbau, Kusi Kwame klärt jedoch auf der Linie. Zwei Zeigerumdrehungen später bewahrt Hansa-Keeper Schuhen die Rostocker vor dem Ausgleich, als er einen abgefälschten Distanzschuss von Christopher Theisen mit toller Reaktion aus dem Winkel fischt.

Nach zwei überstandenen Muskelfaserrissen feiert Timo Gebhart in der 79. Minute für den bislang eher enttäuschenden Christopher Quiring sein Comeback. Torschütze Röcker wird nach einem taktischen Foul an Fabian Holthaus mit Rot vom Platz gestellt (86.). Die Gäste stehen in den letzten fünf Minuten nur noch zu zehnt auf dem Platz, doch Hansa kann daraus in der Schlussphase kein Kapital schlagen. Nachdem Fortuna Köln in der Nachspielzeit gleich doppelt auf der Linie klärt, ist das Remis besiegelt.

Nach einer schwachen ersten Hälfte gewann die Partie durch die Einwechselung von Benyamina deutlich an Fahrt, Köln blieb jedoch stets gefährlich, sodass es bei einer insgesamt gerechten Punkteteilung bleibt, die keiner Mannschaft so richtig weiterhilft.

Mit 34 Zählern rutschen die Rostocker auf den 15. Tabellenrang ab und haben jetzt sieben Zähler Rückstand auf den Relegationsplatz sowie sechs Punkte Vorsprung vor den Abstiegsplätzen. Weiter geht es für die Hansa-Kogge am Montagabend, wenn die Rostocker beim FSV Zwickau zu Gast sind.

Tore:
1:0 Soufian Benyamina (56. Minute)
1:1 Cimo Röcker (77. Minute)

Aufstellung, FC Hansa Rostock:
Marcel Schuhen (Torwart)
Maximilian Ahlschwede, Matthias Henn, Marcus Hoffmann, Fabian Holthaus
Tommy Grupe (Soufian Benyamina, ab 46. Minute), Dennis Erdmann
Stephan Andrist, Amaury Bischoff (Aleksandar Stevanovic, ab 82. Minute), Christopher Quiring (Timo Gebhart, ab 79. Minute)
Tim Väyrynen

Schlagwörter: FC Hansa Rostock (666)Fußball (638)Sport (903)

Das könnte dich auch interessieren:



Hinterlasse einen Kommentar