Hansa Rostock unterliegt den Sportfreunden Lotte mit 0:2

Hansa Rostock muss sich den Sportfreunden Lotte mit 0:2 (0:1) geschlagen geben und rutscht auf den 14. Tabellenplatz ab

11. März 2017, von
Hansa Rostock unterliegt den Sportfreunden Lotte mit 0:2 (Foto: Archiv)
Hansa Rostock unterliegt den Sportfreunden Lotte mit 0:2 (Foto: Archiv)

Hansa Rostock muss sich bei den Sportfreunden Lotte mit 0:2 (0:1) geschlagen geben. Trotz deutlichem Chancenplus der Gäste in der ersten Hälfte setzten sich die Hausherren durch Treffer von Moritz Heyer (17. Minute) und Kevin Freiberger (55. Minute) durch. Mit 33 Punkten rutscht die Hansa-Kogge auf den 14. Tabellenplatz und hat jetzt sieben Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz sowie fünf Zähler Vorsprung vor der Abstiegsregion.

Die 3.448 Zuschauer sehen im Frimo Stadion eine im Vergleich zum Remis gegen Aalen auf zwei Positionen veränderte Rostocker Startelf. Michael Gardawski ersetzt Rechtsverteidiger Maximilian Ahlschwede, vorne vertraut Hansa-Trainer Christian Brand auf Winterneuzugang Tim Väyrynen für Soufian Benyamina.

Nach einem Ballverlust der Hausherren schnappt sich Väyrynen in der 6. Spielminute die Kugel, schießt dann aber doch recht deutlich übers Tor. Fünf Zeigerumdrehungen später köpft der Finne den Ball nach einem Bischoff-Freistoß zu Tommy Grupe, der jedoch direkt Lottes Schlussmann Benedikt Fernandez anköpft.

Rostock bestimmt die Partie, doch mit ihrer ersten guten Aktion schießen die Hausherren das erste Tor. Moritz Heyer setzt sich auf der linken Seite durch und trifft nach einem Doppelpass mit Jaroslaw Lindner aus Nahdistanz zur 1:0-Führung (17. Minute).

Mit dem Stand von 1:0 verabschieden sich die Mannschaften zum Pausentee. Hansa-Trainer Christian Brand reagiert und bringt Stefan Wannenwetsch für Tommy Grupe sowie Maximilian Ahlschwede für Amaury Bischoff ins Spiel.

Zehn Minuten sind im zweiten Durchgang gespielt, als den Hausherren mit der zweiten echten Chance direkt der zweite Treffer gelingt. Nach einem kurz ausgeführten Eckball landet eine Flanke bei Kevin Freiberger, der im Rostocker Strafraum völlig unbedrängt zum Abschluss kommt. Erst scheitert er zwar noch an Marcel Schuhen, im Nachsetzen trifft Freiberger jedoch zum 2:0 (55. Minute). Zu allem Unglück fliegt dann auch noch Michael Gardawski nach Foul und Meckern mit Gelb-Rot vom Platz.

In Überzahl bestimmt Lotte zunehmend die Partie. Ein Distanzschuss von Nico Neidhart streift nur knapp über die Latte (62. Minute). Hansa-Trainer Christian Brand reagiert erneut und bringt Soufian Benyamina für Väyrynen ins Spiel, aber mit einem Mann weniger auf dem Platz zwei Tore Rückstand aufzuholen, dürfte nicht leicht werden. Und in der Tat sind die Rostocker in der letzten halben Stunde weit davon entfernt, Torgefahr auszustrahlen. Lotte verwaltet die Führung und so bleibt es nach 90 Minuten bei einem ernüchternden 0:2 aus Gästesicht.

Hansa mit Chancenplus im ersten Durchgang, aber zu unpräzise im Abschluss, Lotte gnadenlos effektiv und in Überzahl dann spielbestimmend – so gewinnt man insgesamt verdient! Mit 33 Zählern rutschen die Rostocker auf den 14. Tabellenrang ab, haben aktuell sieben Zähler Rückstand auf den Relegationsplatz und fünf Punkte Vorsprung vor den Abstiegsplätzen. Weiter geht es für die Hansa-Kogge in der englischen Woche bereits am Mittwochabend, wenn Fortuna Köln im Rostocker Ostseestadion zu Gast ist.

Tore:
0:1 Moritz Heyer (17. Minute)
0:2 Kevin Freiberger (55. Minute)

Aufstellung, FC Hansa Rostock:
Marcel Schuhen (Torwart)
Michael Gardawski, Joshua Nadeau, Marcus Hoffmann, Fabian Holthaus
Tommy Grupe (Stefan Wannenwetsch, ab 46. Minute), Dennis Erdmann
Stephan Andrist, Amaury Bischoff (Maximilian Ahlschwede, ab 46. Minute), Christopher Quiring
Tim Väyrynen (Soufian Benyamina, ab 68. Minute)

Schlagwörter: FC Hansa Rostock (647)Fußball (621)Sport (885)

Das könnte dich auch interessieren:



Hinterlasse einen Kommentar