Hansa Rostock und Viktoria Köln trennen sich 3:3

Hansa Rostock verspielt eine 3:0-Führung und muss sich in seinem ersten Spiel der neuen Saison gegen Aufsteiger Viktoria Köln mit einem 3:3-Remis begnügen

20. Juli 2019, von
Hansa Rostock und Viktoria Köln trennen sich 3:3 (Foto: Archiv)
Hansa Rostock und Viktoria Köln trennen sich 3:3 (Foto: Archiv)

Hansa Rostock verspielt eine 3:0-Führung und muss sich im ersten Spiel der neuen Saison mit einem Zähler begnügen. Gegen Aufsteiger Viktoria Köln kommt die Kogge am Samstagnachmittag vor heimischer Kulisse nicht über ein 3:3 (3:1) hinaus. Bernard Kyere (Eigentor), Pascal Breier und Aaron Opoku brachten Hansa in Führung. Albert Bunjaku und Kevin Holzweiler sorgten für den Ausgleich der Kölner Gäste. Mit einem Punkt steht Hansa Rostock vorerst auf dem 5. Tabellenplatz.

14 Abgänge, zwölf Neuzugänge – die Kogge wurde für die neue Spielzeit ordentlich umgekrempelt. Und so sehen die 15.581 Zuschauer im Rostocker Ostseestadion heute vier neue Spieler auf dem Geläuf. Neben Torwart Markus Kolke feiern Adam Straith, Korbinian Vollmann und Aaron Opoku ihr Drittliga-Debüt für Hansa.

Neun Minuten sind gespielt, als Jonas Hildebrandt nach einem Steilpass auf der linken Seite nach vorne eilt und den Ball ins Zentrum flankt. Bernard Kyere versucht vor Pascal Breier zu klären, versenkt die Kugel dabei jedoch unhaltbar für seinen Keeper im eigenen Kasten (9. Minute).

Auf der Gegenseite versucht es Simon Handle aus der Distanz, Hansa-Schlussmann Markus Kolke hat mit dem zentral platzierten Schuss jedoch keine Probleme (12. Minute).

Nach einem gefährlichen Rückpass scheint bei den Kölner Gästen alles geklärt, als Kyere der Ball direkt vor die Füße von Breier springt. Der Rostocker Stürmer lässt sich nicht lange bitten und staubt zum 2:0 ab (13. Minute). Nur sechs Zeigerumdrehungen später steht es bereits 3:0. Nach einer Hereingabe von rechts erzielt der für ein Jahr vom HSV ausgeliehene Aaron Opoku mit der Hacke sein erstes Drittliga-Tor (19. Minute).

Dann ist Viktoria Köln am Zug: Albert Bunjaku spielt sich durch die komplette Hansa-Defensive und scheitert erst an Keeper Kolke. Die anschließende Ecke verlängert Mart Ristl an den zweiten Pfosten, wo Bunjaku per Kopf zum 1:3 trifft (27. Minute).

Direkt im Anschluss vergibt Breier aus Nahdistanz eine Riesenchance zum 4:1, bevor Opoku den Kölner Kasten nur knapp verfehlt (28./32. Minute). Rostock dominiert die Partie bislang klar, Tore fallen bis zum Pausenpfiff jedoch nicht mehr, sodass Hansa mit der 3:1-Führung in die Pause geht.

Hansa startet ohne Änderungen in den zweiten Durchgang, auf Kölner Seite ersetzt Rostocks Ex-Trainer Pavel Dotchev Kyere und Saghiri durch Dominik Lanius und Moritz Fritz.

Knapp fünf Minuten sind seit dem Seitenwechsel gespielt, als Kevin Holzweiler von der Strafraumgrenze aus mit einem sehenswerten Sonntagsschuss zum 2:3-Anschluss trifft (49. Minute). Auf der Gegenseite knallt ein Freistoß von Mirnes Pepic an die Latte, bevor Hansa-Schlussmann Kolke einen Wunderlich-Freistoß aus dem Winkel kratzen muss (50./52. Minute).

Dann gelingt Viktoria Köln der Ausgleich: Unter Druck gesetzt verliert Pepic den Ball und Bunjaku trifft zum 3:3 (62. Minute). Hansa-Trainer Jens Härtel reagiert und bringt Marco Königs für den verwarnten Opoku in die Partie. Direkt nach der Auswechselung muss Markus Kolke erneut gegen Bunjaku klären (67. Minute).

Erst schießt Bunjaku über den Kasten, dann scheitert Mike Wunderlich an Kolke (71./73. Minute). Aufsteiger Viktoria Köln will die Partie jetzt komplett drehen. Rostock ist im zweiten Durchgang völlig aus dem Konzept gebracht. Daran kann auch die Einwechselung von Neuzugang Elsamed Ramaj (für Breier) nichts mehr ändern. Hansa verspielt die 3:0-Führung, muss sich mit einem Zähler begnügen und steht vorerst auf dem fünften Tabellenplatz. Weiter geht es für die Kogge am nächsten Samstag beim Halleschen FC.

Tore:
1:0 Bernard Kyere (9. Minute, Eigentor)
2:0 Pascal Breier (13. Minute)
3:0 Aaron Opoku (19. Minute)
3:1 Albert Bunjaku (27. Minute)
3:2 Kevin Holzweiler (49. Minute)
3:3 Albert Bunjaku (62. Minute)

Aufstellung, FC Hansa Rostock:
Markus Kolke (Torwart)
Maximilian Ahlschwede, Adam Straith, Julian Riedel, Nico Rieble
Jonas Hildebrandt (Kai Bülow, 76. Minute), Tanju Öztürk, Mirnes Pepic
Korbinian Vollmann, Aaron Opoku (Marco Königs, 67. Minute)
Pascal Breier (Elsamed Ramaj, 84. Minute)

Schlagwörter: FC Hansa Rostock (794)Fußball (742)Sport (1012)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.