8-Jähriger wartete am Bahnhof mit seinem Hund auf die Mama

Mit seinem Hund wartete ein 8-jähriger Junge gestern zu später Stunde am S-Bahn-Haltepunkt Lichtenhagen auf seine Mutter – die Polizei brachte ihn nach Hause

2. Mai 2012
Zusammen mit seinem Hund wartete ein 8-jähriger Junge zu später Stunde am S-Bahn-Haltepunkt Lichtenhagen auf seine Mutter
Zusammen mit seinem Hund wartete ein 8-jähriger Junge zu später Stunde am S-Bahn-Haltepunkt Lichtenhagen auf seine Mutter

Ein kleiner Junge hat am gestrigen Tage die Aufmerksamkeit der Bundespolizei in Rostock auf sich gelenkt. Gegen 21:20 Uhr haben die Beamten einen Hinweis bekommen, dass sich seit etwa einer Stunde ein kleiner Junge zusammen mit seinem Hund an dem S-Bahn-Haltepunkt Lichtenhagen aufhalte. Eine sofort eingesetzte Streife konnte den 8-Jährigen dort ausfindig machen.

Er teilte den Kollegen mit, dass er auf seine Mutter warte, welche mit der S-Bahn gegen 22:00 Uhr dort eintreffen sollte. Als die Mutter nicht in der besagten S-Bahn saß, brachten die Bundespolizisten den Kleinen nach Hause. Dort informierte sie der Bruder des Jungen, dass die Mutter gerade unterwegs ist, um eine Vermisstenmeldung aufzugeben. Die Kollegen haben ihn daraufhin sofort zu der entsprechenden Dienststelle der Polizei gebracht, wo seine Mutter ihn überglücklich in die Arme schließen konnte.

Quelle: Bundespolizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Bahnhof (17)Hund (32)Lichtenhagen (149)Polizei (3426)Vermisst (195)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.