Hansa Rostock und der Karlsruher SC trennen sich torlos

Hansa Rostock holt in Karlsruhe einen Punkt – Tore fielen in der Begegnung nicht

15. April 2018
Hansa Rostock und der Karlsruher SC trennen sich torlos (Foto: Archiv)
Hansa Rostock und der Karlsruher SC trennen sich torlos (Foto: Archiv)

Nach einem torlosen Duell holt Hansa Rostock in Karlsruhe einen Punkt, wartet inzwischen allerdings bereits seit neun Spielen auf einen Sieg. Mit 52 Zählern verliert die Kogge einen Rang und steht jetzt auf dem 7. Tabellenplatz.

Die 15.350 Zuschauer, darunter etwa 1.500 Hansa-Fans, sehen im Karlsruher Wildparkstadion eine im Vergleich zum Remis gegen Unterhaching auf vier Positionen veränderte Rostocker Startelf. Joshua Nadeau, Selcuk Alibaz, Amaury Bischoff und Bryan Henning ersetzen heute Vladimir Rankovic, Julian Riedel, Stefan Wannenwetsch und Willi Evseev.

Einen Freistoß aus aussichtsreicher Position schießt Marvin Wanitzek deutlich über den Rostocker Kasten (12. Minute). Gefährlicher wird es fünf Zeigerumdrehungen später, als David Pisot den Ball nach einer Ecke aufs Hansa-Tor köpft, Janis Blaswich lenkt die Kugel jedoch mit toller Reaktion am Pfosten vorbei.

Nach einem Freistoß kommt Pisot an der Strafraumgrenze zum Schuss, der Ball geht jedoch übers Gehäuse. Viel ist hier im ersten Durchgang nicht passiert und so verabschieden sich die Mannschaften nach drei Minuten Nachspielzeit torlos zum Pausentee.

Bedrängt von Rieble legt sich Fabian Schleusener die Kugel im Rostocker Sechzehner etwas zu weit vor, Blaswich kann den Ball sichern (52. Minute). Drei Minuten später schießt Pisot nach einer Ecke rechts vorbei.

Eine Flanke des frisch eingewechselten Mike Owusu (für Alibaz) landet direkt in den Armen von Keeper Benjamin Uphoff (64. Minute). Nach einer kurzen Drangphase der Gäste erobert sich Marvin Pourie den Ball und flankt in die Mitte, wo Schleusener zum Abschluss kommt, doch Blaswich klärt auf der Linie (72. Minute).

Auf der Gegenseite scheitert Henning nach einer Scherff-Flanke an KSC-Schlussmann Uphoff (78. Minute). Nur eine Zeigerumdrehung später muss dieser einen Schuss von Owusu parieren.

Nach einem Einwurf ist es erneut Schleusener, der fünf Meter vor dem Rostocker Kasten zum Schuss kommt, Blaswich kann die Kugel jedoch an die Latte lenken (82. Minute). Auf der Gegenseite schießt der für Benyamina eingewechselte Väyrynen nach einer Flanke von Scherff übers Tor (90. Minute).

Ein letzter Freistoß in der Nachspielzeit bringt den Hausherren nichts sein und dann ist das torlose Remis besiegelt. Rostock holt zumindest einen Punkt in Karlsruhe. Mit 52 Punkten steht Hansa auf dem 7. Tabellenplatz. Weiter geht es für die Kogge am Samstag, wenn der SV Wehen Wiesbaden im Rostocker Ostseestadion zu Gast ist.

Tore:
keine

Aufstellung, FC Hansa Rostock:
Janis Blaswich (Torwart)
Joshua Nadeau, Oliver Hüsing, Nico Rieble, Fabian Holthaus
Selcuk Alibaz (Mike Owusu, ab 60. Minute), Amaury Bischoff (Johann Berger, ab 86. Minute), Bryan Henning, Lukas Scherff
Pascal Breier, Soufian Benyamina (Tim Väyrynen, ab 77. Minute)

Schlagwörter: FC Hansa Rostock (721)Fußball (687)Sport (955)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.