Hansa Rostock verliert in Magdeburg mit 0:2

Hansa Rostock verliert sein Auswärtsspiel gegen den 1. FC Magdeburg mit 0:2 (0:1) und steht jetzt auf dem 6. Tabellenplatz

9. September 2017, von
Hansa Rostock unterliegt dem 1. FC Magdeburg mit 0:2 (Foto: Archiv)
Hansa Rostock unterliegt dem 1. FC Magdeburg mit 0:2 (Foto: Archiv)

Hansa Rostock verliert sein erstes Auswärtsspiel der Saison. Gegen den 1. FC Magdeburg muss sich die Kogge mit 0:2 (0:1) geschlagen geben. Philip Türpitz brachte die Hausherren kurz vor dem Pausenpfiff in Führung, Felix Lohkemper traf in der 68. Minute zum 2:0-Endstand. Mit elf Punkten rutscht Hansa nach dem 7. Spieltag um eine Position auf den 6. Tabellenplatz ab.

Die 20.817 Zuschauer sehen in der Magdeburger MDCC-Arena eine im Vergleich zum Remis gegen Preußen Münster auf einer Position veränderte Rostocker Startelf. Für seinen verletzten Stürmer Marcel Ziemer (Kreuzbandriss) setzt Cheftrainer Pavel Dotchev heute auf Mike Owusu.

In der 16. Minute köpft Fabian Holthaus einen Freistoß nur knapp über den eigenen Kasten, bei der anschließenden Ecke pariert Hansa-Keeper Janis Blaswich stark gegen Christopher Handke. Fünf Zeigerumdrehungen später flankt Marcel Hilßner von links in den Magdeburger Strafraum, Soufian Benyamina trifft den Ball jedoch nicht richtig und FCM-Schlussmann Jan Glinker bekommt die Kugel zu fassen.

In der 40. Minute kommt Türpitz nach einer Flanke frei vor Blaswich zum Schuss, der Rostocker Keeper klärt jedoch mit toller Reaktion per Fußabwehr. Drei Minuten später passiert es dann aber: Die Hausherren kontern die Rostocker über die linke Seite aus. Michel Niemeyer flankt den Ball nach rechts zum freistehenden Türpitz, der die Kugel unter die Latte knallt (43. Minute). Mit dem Stand von 1:0 verabschieden sich die Mannschaften in die Halbzeitpause.

Ein Schuss von Selcuk Alibaz landet in den Armen von Jan Glinker (63. Minute), Torszenen bleiben nach dem Seitenwechsel bislang jedoch Mangelware. Hansa-Trainer Pavel Dotchev reagiert und bringt Vladimir Rankovic (für Nadeau) sowie Tim Väyrynen (für Owusu) ins Spiel. Doch kurz darauf trifft der ebenfalls gerade eingewechselte Felix Lohkemper für die Gastgeber nach einem abgewehrten Freistoß von der Strafraumgrenze aus zum 2:0 (68. Minute).

Mit der Zwei-Tore-Führung im Rücken lässt Magdeburg nichts mehr anbrennen, Hansa findet kaum noch den Weg in den Strafraum der Gastgeber. Daran kann auch der eingewechselte Willi Evseev (für Alibaz) nichts mehr ändern. In der 87. Minute geht sein Distanzschuss knapp über den Kasten, eine Zeigerumdrehung später landet ein Heber von ihm auf dem Tornetz. So ist nach 90 Minuten die erste Auswärtsniederlage der Saison für Rostock besiegelt.

Mit elf Punkten steht Hansa nach dem 7. Spieltag auf dem 6. Tabellenplatz. Weiter geht es für die Kogge am nächsten Samstag, wenn die zweite Mannschaft von Werder Bremen im Ostseestadion zu Gast ist. Mit gleicher Punktzahl stehen die Bremer in der Tabelle aktuell direkt hinter den Rostockern.

Tore:
1:0 Philip Türpitz (43. Minute)
2:0 Felix Lohkemper (68. Minute)

Aufstellung, FC Hansa Rostock:
Janis Blaswich (Torwart)
Joshua Nadeau (Vladimir Rankovic, ab 65. Minute), Oliver Hüsing, Julian Riedel, Fabian Holthaus
Bryan Henning, Stefan Wannenwetsch
Selcuk Alibaz (Willi Evseev, ab 80. Minute), Mike Owusu (Tim Väyrynen, ab 65. Minute), Marcel Hilßner
Soufian Benyamina

Schlagwörter: FC Hansa Rostock (689)Fußball (657)Sport (926)

Das könnte dich auch interessieren:



Hinterlasse einen Kommentar