Streit zwischen Jugendgruppen endet in Körperverletzung

Zwei junge Syrer wurden vergangene Nacht in der Doberaner Straße in der Rostocker KTV durch Pfefferspray leicht verletzt – die Polizei ermittelt

11. März 2017
Streit zwischen Jugendgruppen endet in Körperverletzung
Streit zwischen Jugendgruppen endet in Körperverletzung

In der vergangenen Nacht kam es in der Kröpeliner-Tor-Vorstadt zu einer körperlichen Auseinandersetzung bei einer Tanzveranstaltung. Zwei Männer wurden dabei leicht verletzt. Gegen die unbekannten Täter wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Zwei Gruppen von jungen Männern gerieten zunächst in und dann vor dem Gebäude eines Veranstaltungslokals in der Doberaner Straße aneinander. Dabei setzte einer der Angreifer ein Pfefferspray ein und sprühte damit den aus Syrien stammenden Geschädigten ins Gesicht.

Zwei der Männer erlitten dabei Augenreizungen. Von den flüchtigen Tätern ist lediglich bekannt, dass es sich möglicherweise um Afrikaner handelt.

Durch die Polizei wurden umgehend Fahndungsmaßnahmen eingeleitet. Die Flüchtigen konnten bisher nicht gestellt werden.

Zur Aufklärung des Vorfalls sucht die Polizei weitere Zeugen. Hinweise nimmt die Polizei Rostock unter der Telefonnummer 0381/4916-1616 oder über die Internetwache www.polizei.mvnet.de entgegen.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Körperverletzung (220)Kröpeliner-Tor-Vorstadt (217)Polizei (3532)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.