Ladendieb nach räuberischem Diebstahl geflüchtet

Ungünstige Umstände verhalfen einem Ladendieb am Mittwochmittag in der Rostocker Innenstadt zur Flucht

15. Juni 2017
Ladendieb nach räuberischem Diebstahl geflüchtet
Ladendieb nach räuberischem Diebstahl geflüchtet

Zwei Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma wollten gegen 13:00 Uhr vor dem KTC einen Ladendieb stellen, der kurz zuvor in einem Geschäft Waren entwendet hatte. Als der Dieb die beiden bemerkte, flüchtete er in die Wallanlagen, wo er aber von den Detektiven in einem Gebüsch aufgegriffen werden konnte. Die beiden Männer brachten den Tatverdächtigen zurück zum KTC, wo er abermals zu fliehen versuchte.

Dadurch kam es zu einer Rangelei, bei der der Tatverdächtige zu Boden ging. Anschließend wollten die Detektive ihn dort bis zum Eintreffen der bereits gerufenen Polizei festhalten.

Währenddessen stieß ein 26-Jähriger zu dem Geschehen hinzu, der die Situation offensichtlich falsch interpretierte und davon ausging, dass der Ladendieb unrechtmäßig festgehalten wurde. Daher mischte er sich zunächst verbal und wenig später auch körperlich in die Situation ein. Der Dieb nutzte das so entstandene Durcheinander und flüchtete erneut – allerdings ohne Diebesgut. Dieses wurde durch die Polizeibeamten in den Wallanlagen aufgefunden und sichergestellt.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Rostock zu diesem Fall dauern derzeit noch an.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Diebstahl (358)Innenstadt (155)KTC (14)Polizei (3578)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.