Räuberischer Diebstahl in Lütten-Klein

Drei junge Ladendiebe verletzten gestern Abend bei ihren Fluchtversuchen in der Riga-Passage in Lütten Klein Mitarbeiterin, Kunden und Polizeibeamtin

8. November 2017
Räuberischer Diebstahl in Lütten-Klein
Räuberischer Diebstahl in Lütten-Klein

Am 07.11.2017 wurden Beamte gegen 19:25 Uhr zur Riga-Passage in der Turkuer Straße in Rostock Lütten Klein gerufen.

Im dortigen Penny-Markt hatten drei junge Männer (19 – 21 Jahre) Diebstähle begangen. Als sie vom Personal angesprochen wurden, versuchten sie zu flüchten. Hierbei verletzten sie eine Mitarbeiterin (37 Jahre) am Rücken.

Einem Dieb gelang die Flucht, wobei ein Kunde die Verfolgung aufnahm und ihn vor der Passage festhalten konnte. Aufgrund der erheblichen Gegenwehr gelang die Flucht. Der Kunde (31 Jahre) erlitt Verletzungen im Gesicht und am Oberkörper.

Die Flucht eines weiteren Täters konnte durch das beherzte Eingreifen von Kunden und Personal des Marktes unterbunden werden, welche ihn an die Polizei übergaben. Hier kam es zu massiven Widerstandshandlungen bei der Festnahme durch die Polizei, wobei eine Beamtin (38 Jahre) im Gesicht verletzt wurde.

Im Zuge von Ermittlungen konnte der geflüchtete Täter kurz darauf festgenommen werden.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Diebstahl (293)Lütten Klein (209)Polizei (2704)

Das könnte dich auch interessieren:



Hinterlasse einen Kommentar