Ladendiebe in Stadtmitte gestellt

Zwei Männer wurden nach einem Ladendiebstahl in einem Bekleidungsgeschäft in Rostock-Stadtmitte von der Polizei gestellt und sitzen bis zur Hauptverhandlung in Untersuchungshaft

30. Juni 2018
Ladendiebe in Stadtmitte gestellt
Ladendiebe in Stadtmitte gestellt

Am Freitag beobachtete gegen 14:00 Uhr ein Mitarbeiter eines örtlichen Wach- und Sicherheitsdienstes Diebstahlshandlungen in einem Bekleidungsgeschäft im Rostocker Stadtteil Stadtmitte und informierte umgehend die Polizei.

Die sofort eingesetzten Polizisten konnten noch in der Kröpeliner Straße zwei Täter im Alter von 30 und 33 Jahren und wenig später auch einen 58-jährigen Tatverdächtigen in seinem Fahrzeug stellen. Nach bisherigen Erkenntnissen entwendeten die beiden erstgenannten Tatverdächtigen im Kaufhaus hochwertige Bekleidung und verstauten das Diebesgut in hierfür präparierte Taschen. Anschließend verließen die tatverdächtigen Männer ohne Bezahlung der Ware das Geschäft.

Hierdurch entstand der geschädigten Firma ein Schaden in vierstelliger Höhe.

Alle drei Täter polnischer Herkunft wurden noch am Tatort vorläufig festgenommen. Die Rostocker Kriminalpolizei hat umgehend die Ermittlungen wegen des Verdachts des Bandendiebstahls aufgenommen. Unter Hinzuziehung eines Dolmetschers erfolgte noch am Freitag die Vernehmung der drei tatverdächtigen Männer. Am Sonnabend, dem 30.06.2018, wurden alle drei Täter einem Richter vorgeführt.

Sowohl der 30-Jährige als auch der 33-jährige Täter sitzen nun bis zur Hauptverhandlung in Untersuchungshaft. Der 58-jährige Täter wurde nach der richterlichen Vorführung entlassen.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Diebstahl (348)Polizei (3428)Stadtmitte (14)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.