Polizei ermittelt nach Leichenfund in der Warnow

Eine bislang nicht eindeutig identifizierte männliche Leiche wurde am Wochenende im Schilfgürtel der Warnow, Höhe Vorpommernbrücke, entdeckt

2. März 2015
Leiche in der Warnow, Höhe Vorpommernbrücke, entdeckt
Leiche in der Warnow, Höhe Vorpommernbrücke, entdeckt

Nach dem Fund einer unbekannten, männlichen Leiche hat die Rostocker Kriminalpolizei Ermittlungen eingeleitet.

Ein Wassersportler hatte am Wochenende den Toten im Schilfgürtel der Warnow, in Höhe der Vorpommernbrücke entdeckt und die Polizei alarmiert. Die Bergung der Leiche erfolgte dann durch die Wasserschutzpolizei.

Eine eindeutige Identifizierung des Toten war zunächst aufgrund der offensichtlich längeren Liegezeit im Wasser nicht möglich. Dazu bedarf es weiterer rechtsmedizinischer Untersuchungen. Zur Klärung der Todesursache wurde eine Obduktion beantragt.

Aktualisierung, 03.03.2015:
Der unbekannte Tote, der am vergangenen Wochenende im Schilfgürtel der Warnow aufgefunden wurde, konnte jetzt eindeutig identifiziert werden.

Wie die rechtsmedizinischen Untersuchungen bestätigten, handelt es sich dabei um einen 58-jährigen Rostocker, der bereits seit mehr als zwei Monaten vermisst wurde.

Im Rahmen der Obduktion ergaben sich keinerlei Anhaltspunkte für eine Straftat im Zusammenhang mit dem Tod des Mannes.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Leichen (35)Polizei (3477)Vorpommernbrücke (20)Warnow (36)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.