Leuchtturm Warnemünde

Hoch hinaus – aber ob ich das will?

28. September 2009, von
Leuchtturm Warnemünde
Leuchtturm Warnemünde

Kaum habe ich mich von der Marienkirche erholt, werde ich schon wieder woanders hochgejagt. Dieses Mal handelt es sich um den Warnemünder Leuchtturm. Also den echten, von 1898, nicht die stylishe (ich geb’ auf, Anglizismen sind echt everywhere…) giftgrüne Westmole. Auch noch.

Durchgangshöhe im Leuchtturm Warnemünde
Durchgangshöhe im Leuchtturm Warnemünde

Warnemünde ist ja generell sehr nett, dieses Ding hat aber eine ganz schön fiese Ausstrahlung. Oder bin es nur ich, die das so sieht? Nein, ihr seht das auch. Wie es sich da hinterhältig elfenbeinweiß vom strahlend blauen Spätsommerhimmel abhebt… das kann ja nichts Gutes heißen. Ich glaube, ich habe unterschwellig Höhenangst. Oder so.

Im Treppenhaus des Warnemünder Leuchtturms
Im Treppenhaus des Warnemünder Leuchtturms

Leise wimmernd kaufe ich bei zwei maritim gekleideten älteren Herren ein blaues (nein, blau! Wie originell! Wie ma-ri-tim!) Eintrittskärtchen und beginne mit dem Aufstieg. Hinter mir folgt eine beflissene Kleinfamilie: Max lernt Treppensteigen – und zwar jetzt, im Warnemünder Leuchtturm. Ich beschließe, mich auf keinen Fall von denen überholen zu lassen. Ist ja schließlich eine Frage der Ehre (und der Geduld…).

Im schmalen Treppenaufgang des Leuchtturms finden sich überall kleine Informationstafeln, historische Abbildungen, Zeitungsartikel. Berechtigterweise, das Ding ist ja auch schon über 100 Jahre alt. Übrigens hat das Leuchtfeuer eine Reichweite von 16 Seemeilen.

Auf halber Höhe kann man schon mal raus, auf einen Balkon. Die Aussicht hier macht Lust auf die Aussicht von ganz oben. – Ich bin mutig und klettere weiter. Bei ca. 25 Metern Höhe bin ich dann doch froh, mich überwunden zu haben: vor mir liegt ein atemberaubendes Panorama. Meer, Strand, Strandpromenade und ihre Niedlichkeit, das Städtchen Warnemünde. Gut gut, man kann da schon mal hoch.

Die Aussicht vom Leuchtturm Warnemünde

(Man sollte aber nicht Klein-Max vor sich haben, wenn man auch wieder runter will. Zwei Stunden später verließ ich dann den Leuchtturm…)

Schlagwörter: Leuchtturm (72)Strand (160)Warnemünde (914)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.

1 Ping

Neueste Artikel