LKW-Brand in der Rostocker Gartenstadt

Ca. 130.000 Euro Schaden nach Brand einer Zugmaschine – Polizei geht von Brandstiftung aus

2. Oktober 2011
Polizeipräsidium Rostock
Polizeipräsidium Rostock

In der heutigen Nacht um 0:48 Uhr wurde der Rostocker Polizei über Notruf durch einen Bürger mitgeteilt, dass in der Rostocker Gartenstadt ein LKW brennt.

Vor Ort mussten die Kollegen der Polizei und Feuerwehr feststellen, dass die Kabine der Daimler-Zugmaschine in voller Ausdehnung brennt. Glücklicherweise befand sich in der Kabine keine Person. Einen Auflieger hatte der LKW zu der Zeit nicht.

An der Zugmaschine entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden, er wird auf ca. 130.000€ beziffert. Aufgrund der Brandausbruchsstelle in der Fahrerkabine ist eine Brandstiftung zu vermuten. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zum Löschen des Brandes war die Rostocker Feuerwehr mit zwei Löschfahrzeugen und 10 Kameraden im Einsatz.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Brand (366)Feuerwehr (434)Polizei (3574)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.