Rostocker Marathonnacht - Verkehrseinschränkungen am 04.08.2018 | Rostock-Heute

Rostocker Marathonnacht - Verkehrseinschränkungen am 04.08.2018

Aufgrund der 16. Rostocker Marathonnacht wird es am kommenden Samstag in der Zeit von 18:00 bis 24:00 Uhr zu teilweise erheblichen Verkehrseinschränkungen in der Hansestadt kommen

4. August 2018
Rostocker Marathonnacht - Verkehrseinschränkungen am 04.08.2018
Rostocker Marathonnacht - Verkehrseinschränkungen am 04.08.2018

Davon betroffen ist neben der Rostocker Innenstadt, wo um 18:00 Uhr die Marathonläufer auf dem Neuen Markt starten, vor allem der Nordosten von Rostock. Für die Läufer wird die L22/Am Strande stadtauswärts zwischen Speicher und Warnowstraße auf eine Spur verengt. Entlang der Laufstrecke über Dierkow, Gehlsdorf und Krummendorf kommt es aus Sicherheitsgründen immer wieder zu zeitweisen Sperrungen/Vollsperrungen für den Fahrzeugverkehr.

Einschränkungen gibt es auch am Warnowtunnel. Hier wird eine Tunnelröhre komplett für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Mit dem Aufbau der Sperreinrichtungen wird bereits ab 15:00 Uhr begonnen.

Die Rostocker Polizei wird die Marathonstrecke absichern und dazu die erforderlichen verkehrslenkenden Maßnahmen durchführen. Im Interesse der Läufer hoffen wir auf das Verständnis der betroffenen Verkehrsteilnehmer.

Einschränkungen im ÖPNV

Am Sonnabend, 4. August 2018 ist aufgrund der „16. hella marathon nacht“ mit vorübergehenden Störungen des Straßenbahn- und Busverkehrs zu rechnen.

Im Bereich Neuer Markt kommt es im Zeitraum von 18:00 Uhr bis 24:00 Uhr zu kurzzeitigen Behinderungen des Straßenbahnverkehrs in der Startphase und auch später bei den Zielankünften. In den Bereichen Gehlsdorf bis Krummendorf, Warnowtunnel und Groß Klein kann es auf den dortigen Buslinien im Laufe des Abends zu Behinderungen kommen.

Änderungen Buslinie 45

Die Haltestelle Warnowblick wird in beiden Richtungen verlegt. Die Ersatzhaltestelle befindet sich nahe der Kreuzung LangenOrt/Up’n Warnowsand.

Von circa 14:45 bis 23:00 Uhr verkehren die Busse der Linie 45 in Richtung Weidendamm ab Haltestelle Am Seehafen umgeleitet über die Petersdorfer Straße, Lindenallee, Weidendamm und Hafenallee bis zur Haltestelle Schenkendorfweg, danach weiter in normaler Linienführung. Die regulären Haltestellen zwischen Am Seehafen und Schenkendorfweg entfallen in dieser Richtung. Auf der Umleitungsstrecke wird an den dortigen Haltestellen auf Wunsch zum Aussteigen gehalten. In Richtung Lütten Klein fährt die Linie 45 unverändert.

Die RSAG weist darauf hin, dass es auf den betroffenen Linien zu Verspätungen kommen kann. In der Folge können Anschlüsse zu anderen Linien entfallen.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock, Rostocker Straßenbahn AG

Schlagwörter: Marathon (10)Polizei (3136)Verkehr (348)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.