Messerstecherei in Groß Klein

Ein 23-Jähriger wurde nach einem Streit mit mehreren Stichverletzungen ins Rostocker Klinikum verbracht

6. Februar 2013
Messerstecherei in Groß Klein
Messerstecherei in Groß Klein

Heute Abend um 21:29 Uhr wurde beim Brandschutz- und Rettungsamt in Rostock bekannt, dass in der Hermann-Flach-Straße (Stadtteil Groß Klein) eine Person mit einem Messer verletzt wurde.

Der 23-jährige Geschädigte wurde nach einem Streit mit mehreren Stichverletzungen im Rücken und an den Armen ins Rostocker Klinikum verbracht. Nach jetzigem Erkenntnisstand sind diese aber nicht lebensbedrohlich.

Der 19-jährige namentlich bekannte Tatverdächtige ist zurzeit noch auf der Flucht. Die Fahndungsmaßnahmen nach ihm laufen auf Hochtouren. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des versuchten Totschlages eingeleitet.

Aktualisierung:

Unmittelbar nach der Tat flüchtete der 19-Jährige, konnte aber in den Morgenstunden des 06.02.2013 von Polizeibeamten in der Wohnung eines Bekannten vorläufig festgenommen werden.

Nach weiteren Ermittlungsmaßnahmen der Kriminalpolizeiinspektion Rostock wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Rostock Haftbefehl gegen den Beschuldigten erlassen, der bereits mehrfach wegen Gewaltdelikten zu Jugendstrafen verurteilt worden war. Ihm wird nun versuchter Totschlag vorgeworfen.

Der 23-jährige Geschädigte befindet sich nach wie vor im Krankenhaus, Lebensgefahr besteht für ihn jedoch nicht.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Groß Klein (184)Körperverletzung (245)Polizei (3864)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.