Hansa Rostock besiegt Duisburg mit 2:1

Hansa Rostock setzt sich im ersten Spiel der Rückrunde beim MSV Duisburg mit 2:1 (2:1) durch und steht aktuell auf dem 4. Tabellenplatz

23. Januar 2021, von
Hansa Rostock besiegt Duisburg mit 2:1 (Symbolfoto: Archiv)
Hansa Rostock besiegt Duisburg mit 2:1 (Symbolfoto: Archiv)

Hansa Rostock startet mit einem Sieg in die Rückrunde. Beim MSV Duisburg setzte sich die Kogge am Samstagnachmittag mit 2:1 (2:1) durch. Manuel Farrona Pulido brachte die Gäste mit einem Doppelpack in Führung, bevor MSV-Kapitän Arne Sicker per Handelfmeter in der 34. Minute der Anschluss gelang. Weitere Tore fielen in der Begegnung nicht. Mit 32 Punkten verbessert sich Rostock auf den 4. Tabellenplatz.

Nachdem das letzte Hinrundenspiel beim VfB Lübeck vergangenen Samstag aufgrund der Platzverhältnisse abgesagt wurde, startet Rostock heute beim MSV Duisburg in die Rückrunde. Hansa-Cheftrainer Jens Härtel nimmt im Vergleich zum Sieg gegen Unterhaching zwei Veränderungen vor. Für die Verletzten Oliver Daedlow und Nik Omladic stehen heute Manuel Farrona Pulido und Lukas Scherff von Beginn an auf dem Platz.

Fünf Minuten sind gespielt, als ein schlecht geklärter langer Ball bei Nico Neidhart landet, der von rechts in den Strafraum flankt. Dort legt John Verhoek die Kugel in den Rückraum auf Pulido ab. Der zielt aufs lange linke Eck, doch Vincent Gembalies fälscht den Ball unhaltbar für seinen Keeper auf die andere Seite ab (5. Minute).

Auf der Gegenseite landet ein Freistoß von Marlon Frey am langen Pfosten beim freistehenden Stefan Velkov, der seinen Schuss jedoch verzieht und die Chance zum Ausgleich verpasst (8. Minute). Wilson Kamavuaka verpasst eine schöne Flanke von rechts nur knapp und kurz darauf muss Hansa-Torwart Markus Kolke aus seinem Kasten sprinten und an der Strafraumgrenze klären (21./28. Minute).

Besser läuft es direkt im Anschluss bei den Rostocker Gästen: Neidhart ist bei einem Angriff der Hausherren vor Sicker am Ball und spielt das Leder ins Zentrum. Hier ist es erneut Pulido, der zentral völlig frei abziehen kann und zur 2:0-Führung ins rechte Eck trifft (29. Minute). Zweite Chance, zweiter Treffer!

Nach einem Handspiel von Jan Löhmannsröben verkürzt MSV-Kapitän Sicker in der 34. Minute per Handelfmeter auf 1:2. Mit diesem Stand geht es in die Pause.

Scherff rettet bei einem Angriff der Hausherren mit einem Sprint, muss anschließend jedoch verletzt vom Platz. Für ihn kommt Damian Roßbach ins Spiel (64. Minute). Ein Freistoß von Bentley Baxter Bahn landet in der Mauer, kurz darauf köpft Löhmannsröben nach einem Freistoß übers Tor (70./75. Minute).

Ahmet Engin scheitert nach einem Pass in die Schnittstelle an Hansa-Schlussmann Kolke. Auf der Gegenseite trifft Löhmannsröben den Ball nach einer Ecke nicht richtig (79./81. Minute).

Nach vier Minuten Nachspielzeit ist der erste Dreier der Rückrunde dann in trockenen Tüchern und Hansa fährt den dritten Sieg in Folge ein. Mit 32 Punkten steht Rostock auf dem 4. Tabellenplatz und hat nur einen Zähler Rückstand auf den Relegationsplatz. Weiter geht es für die Kogge im Rahmen der ersten englischen Woche bereits am Mittwochabend, wenn der 1. FC Saarbrücken im Ostseestadion zu Gast ist.

Tore:
0:1 Manuel Farrona Pulido (5. Minute)
0:2 Manuel Farrona Pulido (29. Minute)
1:2 Arne Sicker (34. Minute)

Aufstellung, FC Hansa Rostock:
Markus Kolke (Torwart)
Nico Neidhart, Sven Sonnenberg, Julian Riedel, Lukas Scherff (Damian Roßbach, 64. Minute)
Jan Löhmannsröben, Simon Rhein (Björn Rother, 90+1. Minute)
Manuel Farrona Pulido (Pascal Breier, 64. Minute), Bentley Baxter Bahn (Aaron Herzog, 90+1. Minute), Lion Lauberbach
John Verhoek

Schlagwörter: FC Hansa Rostock (872)Fußball (818)Sport (1091)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.