Hansa Rostock unterliegt Meppen mit 0:2

Hansa Rostock muss sich dem SV Meppen 1912 zuhause mit 0:2 (0:1) geschlagen geben und steht aktuell auf dem 6. Tabellenplatz

13. Dezember 2020, von
Hansa Rostock unterliegt Meppen mit 0:2 (Symbolfoto: Archiv)
Hansa Rostock unterliegt Meppen mit 0:2 (Symbolfoto: Archiv)

Hansa Rostock unterliegt dem SV Meppen 1912 am dritten Advent mit 0:2 (0:1). Valdet Rama brachte die Gäste in der 36. Minute in Führung, Hassan Amin traf in der Nachspielzeit per Foulelfmeter zum 2:0-Endstand aus Gästesicht. Mit 23 Punkten steht Rostock aktuell auf dem 6. Tabellenplatz.

Im Vergleich zur Niederlage bei Wehen Wiesbaden nimmt Hansa-Cheftrainer Jens Härtel drei Änderungen an der Startelf vor. Für Oliver Daedlow, Lukas Scherff und Maurice Litka stehen heute im Ostseestadion Luca Horn, Björn Rother und Manuel Farrona Pulido von Beginn an auf dem Platz.

Valdet Rama schießt aus halblinker Position rechts am Tor, auf der Gegenseite scheitert Pulido nach einem Vollmann-Steilpass am Emsländer Keeper Erik Domaschke (5./12. Minute).

Nach einem Einwurf kommt René Guder auf der rechten Seite zum Abschluss, Hansa-Towart Markus Kolke hält die Kugel jedoch sicher (29. Minute). Besser läuft es kurz darauf für die Gäste, als ein schneller Konter über rechts die Führung von Emden einleitet. Guder flankt den Ball nach innen, wo Rama am langen Pfosten zum 1:0 einköpft (36. Minute).

Mit dem Stand von 0:1 geht es für Rostock zum Pausentee. Hansa-Trainer Jens Härtel reagiert auf den Rückstand und startet mit Maurice Litka und Pascal Breier (für Pulido und Horn) in den zweiten Durchgang.

Nico Neidhart verfehlt das Tor zweimal aus der Distanz (52./57. Minute). Meppen steht sehr tief und lässt Rostock kaum in den Strafraum kommen. Ein langer Einwurf landet dann doch mal im Sechzehner, beim Schuss von Bahn steht Verhoek jedoch im Weg (68. Minute).

Der gerade für Rother eingewechselte Aaron Herzog legt auf Bentley Baxter Bahn ab, der die Kugel aus gut 20 Metern an den linken Pfosten knallt (79. Minute). In der Nachspielzeit ist es erneut Bahn, der einen Schuss von Vollmann per Hacke an den linken Pfosten lenkt. Ins Tor will die Kugel heute nicht.

Dann berührt Jan Löhmannsröben als letzter Mann auch noch leicht Dejan Bozic im Strafraum und wird mit Roter Karte vom Platz gestellt. Hassan Amin verwandelt den Strafstoß rechts unten zum 2:0-Endstand.

Mit 23 Zählern steht Hansa Rostock aktuell auf dem 6. Tabellenplatz. Weiter geht es für die Kogge am Mittwochabend beim FC Ingolstadt 04.

Tore:
0:1 Valdet Rama (36. Minute)
0:2 Hassan Amin (90+5. Minute, FE)

Aufstellung, FC Hansa Rostock:
Markus Kolke (Torwart)
Julian Riedel, Sven Sonnenberg, Jan Löhmannsröben
Nico Neidhart, Luca Horn (Pascal Breier, 46. Minute), Bentley Baxter Bahn, Björn Rother (Aaron Herzog, 74. Minute)
Korbinian Vollmann, John Verhoek, Manuel Farrona Pulido (Maurice Litka, 46. Minute)

Schlagwörter: FC Hansa Rostock (853)Fußball (799)Sport (1071)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.