Patient aus Maßregelvollzug in Gehlsdorf entwichen und wieder gefasst

Ein gestern bei einem begleiteten Ausgang entwichener Patient des Maßregelvollzugs der Forensischen Klinik Rostock-Gehlsdorf konnte nach einer Stunde wieder aufgegriffen werden

9. August 2016
Patient aus Maßregelvollzug in Gehlsdorf entwichen und wieder gefasst
Patient aus Maßregelvollzug in Gehlsdorf entwichen und wieder gefasst

Am Dienstagabend gegen 17:55 Uhr wurde bekannt, dass ein 39-jähriger Patient des Maßregelvollzugs aus der Forensischen Klinik Rostock-Gehlsdorf bei einem begleiteten Ausgang entwichen war.

Sofort wurden umfangreiche Suchmaßnahmen eingeleitet. Mehrere Funkstreifenwagen, ein Fährtensuchhund sowie der Polizeihubschrauber kamen zum Einsatz, um den Mann zu finden. Nach ungefähr einer Stunde konnte der Mann aufgegriffen werden. Er wurde in die Klinik zurückgebracht.

Weitere Informationen zum Patienten und den Umständen des Entweichens werden am morgigen Tag durch die Pressestelle des Justizministeriums Mecklenburg-Vorpommern bekannt gegeben.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Flucht (7)Gehlsdorf (75)Polizei (3867)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.