Mit 2,32 Promille zur Tankstelle in Dierkow

Startprobleme hatte ein 48-jähriger Rostocker, der mit 2,32 Promille an einer Tankstelle in Dierkow versuchte, seinen Pkw unter Kontrolle zu halten

20. Februar 2012
Mit 2,32 Promille zur Tankstelle in Dierkow
Mit 2,32 Promille zur Tankstelle in Dierkow

Am 19.02.2012 gegen 16:45 Uhr bemerkten Zeugen an einer Tankstelle in Rostock Dierkow einen Ford Fiesta-Fahrer, der offensichtlich Schwierigkeiten hatte, seinen Pkw unter Kontrolle zu halten. Immer wieder versuchte der 48-Jährige sein Fahrzeug zu starten. Als es ihm gelang, fuhr er unkontrolliert gegen eine Bordsteinkante.

Der Rostocker stieg aus seinem Auto und die Zeugen sprachen den schwankenden Mann an. Da sie starken Alkoholgeruch wahrnahmen, forderten die beiden Männer ihn auf, sein Auto stehen zu lassen und informierten die Polizei. Der unbelehrbare Fahrer setzte sich in seinen Pkw und wollte den Motor starten. Ein Zeuge öffnete die Fahrertür und es gelang ihm, den Fahrzeugschlüssel an sich zu nehmen.

Eine sofort durchgeführte Atemalkoholkontrolle der Polizei ergab, dass der Rostocker mit 2,32 Promille unterwegs war.

Gegen den Alkoholfahrer wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Alkohol (268)Dierkow (183)Polizei (3508)Verkehr (388)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.