Volltrunkener Fahrer zweimal von Polizei gestellt | Rostock-Heute

Volltrunkener Fahrer zweimal von Polizei gestellt

Erst mit 2,76 und dann mit 3,19 Promille wurde ein 40-jähriger Rostocker gestern von der Polizei gestoppt, die Fahrerlaubnis wurde ihm bereits vor Jahren entzogen

3. Mai 2012
Volltrunkener Fahrer zweimal von Polizei gestellt
Volltrunkener Fahrer zweimal von Polizei gestellt

Ein 40-jähriger Rostocker wurde gestern gleich zweimal von der Polizei gestoppt. Der Mann, dem die Fahrerlaubnis bereits vor Jahren gerichtlich entzogen wurde, fuhr volltrunken durch den Rostocker Nordwesten.

Mit 2,76 Promille Atemalkohol war der Opelfahrer am 02.05.2012 gegen 17:00 Uhr in Lütten Klein gestoppt. Nach Blutentnahme und Einleitung eines Ermittlungsverfahrens setzte sich der 40-Jährige aber sechs Stunden später erneut hinters Lenkrad. Vermutlich um nicht wieder von der Polizei erwischt zu werden, fuhr er ohne Beleuchtung durch die Nacht. Gerade deshalb fiel der Opel dann aber einer Streifenwagenbesatzung auf. Diesmal hatte der Mann einen Atemalkoholwert von 3,19 Promille. Um ganz sicher zu gehen, dass der 40-Jährige nicht wieder alkoholisiert Auto fährt, wurden sowohl das Fahrzeug als auch der Schlüssel sichergestellt.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Alkohol (244)Lütten Klein (251)Polizei (3136)Verkehr (348)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.