Pkw-Brand in Warnemünde

In der Warnemünder Straße Am Bahnhof brannte in der Nacht zum Montag ein Pkw – die Polizei ermittelt

1. Juni 2015
Pkw-Brand in Warnemünde
Pkw-Brand in Warnemünde

Kurz vor 03:00 Uhr bemerkte ein 46-jähriger Bewohner der Warnemünder Straße Am Bahnhof, dass ein vor dem Haus geparktes Auto in Flammen stand.

Die Kameraden der Berufsfeuerwehr Rostock verhinderten ein Übergreifen des Feuers auf das Wohngebäude. Vorsorglich mussten die drei Mieter ihre Wohnungen kurzzeitig verlassen. Sie konnten nach Beendigung der Löscharbeiten gegen 03:30 Uhr wieder in das Wohnhaus zurückkehren.

Personen wurden nicht verletzt, jedoch entstand durch die Hitze des Brandes Sachschaden am Gebäude. Die Höhe des entstandenen Schadens am PKW Mercedes sowie am Wohnhaus bleibt noch zu ermitteln.

Die Rostocker Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Ursache des Brandes aufgenommen.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Feuer (411)Feuerwehr (465)Polizei (3810)Warnemünde (1022)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.