Premiere „Die Wanze“ im Volkstheater Rostock

Ein original britischer Insektenkrimi für Kinder

3. Februar 2010, von
Dirk Donat als Muldoon in „Die Wanze“
Dirk Donat als Muldoon in „Die Wanze“

Fast eine Woche nach Beginn der lokalen Unwetterkatastophe ist die Lage immer noch unverändert, oder dank anhaltendem Schneefall eher noch schlechter. Ein Ende scheint nicht in Sicht, ganz im Gegenteil – das Schneechaos soll sich angeblich noch bis Ostern hinziehen. Für das Finden der bunten Ostereier dürfte das einen riesengroßen Vorteil bedeuten, aber bei dem dünnen Geschenkpapier müssen wir uns wohl noch etwas einfallen lassen.

Dirk Donat als Ameisenkönigin im Insektenkrimi
Dirk Donat als Ameisenkönigin im Insektenkrimi

Unter der dicken Schneeschicht haben die Frühblüher auch eher schlechte Karten, die Gartensaison verschiebt sich dieses Jahr wohl um einige Wochen (Monate?) nach hinten. Für warme Gedanken und Vorfreude auf die Gartenzeit sorgte dafür das Theaterstück „Die Wanze – Ein Insektenkrimi“, das am frühen Mittwochvormittag seine Premiere feierte.

Für mich war es gleich in zweifacher Hinsicht eine Premiere, da ich nicht nur das Stück zum ersten Mal sah, sondern auch nie zuvor im Ateliertheater des Volkstheaters war. Viel Zeit zum Genießen der Räumlichkeiten blieb allerdings nicht, da ich mich (Schneechaos sei Dank) ziemlich verspätet hatte. Die wenigen Reihen des Ateliertheaters waren voll besetzt und die meisten Gäste schienen Kinder zu sein.

Dirk Donat als gefangene Wespe in „Die Wanze“
Dirk Donat als gefangene Wespe in „Die Wanze“

„Die Wanze“ ist ein Ein-Mann-Stück, gespielt von Dirk Donat, der selbstverständlich sämtliche Rollen des Stücks selbst übernimmt. Das Bühnenbild ist vergleichsweise einfach gehalten, Nebendarsteller werden durch veränderte Körperhaltung und Stimmlage oder Gegenstände dargestellt.

Hauptfigur des Stückes ist der Käfer Muldoon, genannt „die Wanze“. Als im Garten rätselhafte Dinge passieren, die bedrohliche Spinne neuerdings immer auf der Terrasse auftaucht und Ameisen spurlos verschwinden, wird dem Ameisenvolk Angst und Bange. Muldoon wird von der Ameisenkönigin höchst persönlich als Privatdetektiv beauftragt, um dem Problem auf den Grund zu gehen.

Wie man es von einem richtigen Krimi erwartet, stößt Muldoon dabei auf jede Menge Widerstand, gerät in tödliche Gefahr, wird erbarmungslos verfolgt und entdeckt schließlich, dass alles noch ein wenig komplizierter und verstrickter ist, als er anfangs gedacht hatte.

Dirk Donat im Insektenkrimi „Die Wanze“
Dirk Donat im Insektenkrimi „Die Wanze“

Obwohl für die Proben der „Wanze“ nur 3 Wochen Zeit blieben, spielt Dirk Donat jede seiner Rollen fantastisch und sehr überzeugend. Das Stück wird ab 9 Jahren empfohlen und ist für Kinder wie auch Erwachsene sehenswert. Die nächsten Gelegenheiten bieten sich dazu am 07.03. und 14.03. um 18:00 Uhr sowie am 16. März um 10:00 Uhr im Ateliertheater.

Da bei der Premiere leider keine Fotos gemacht werden durften, bedanken wir uns recht herzlich beim Volkstheater Rostock, dass sie uns ihre Fotos von Dorit Gätjen für den Artikel zur Verfügung gestellt haben.

Schlagwörter: Kinder (165)Theater (204)Volkstheater (247)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.