Radfahrer nach Sturz in Warnemünde verstorben - Polizei sucht Zeugen

Nachdem ein 57-jähriger Radfahrer an den Folgen eines Sturzes vom 10. April in der Parkstraße Warnemünde verstorben ist, sucht die Rostocker Polizei nun Zeugen

3. Mai 2019
Radfahrer_Sturz_Warnemuende_verstorben
Radfahrer_Sturz_Warnemuende_verstorben

Nachdem ein 57-jähriger Radfahrer an den Folgen eines Sturzes verstorben war, sucht die Rostocker Polizei nun Zeugen.

Der Unfall ereignete sich am Mittwoch, dem 10.04.2019 gegen 12:45 Uhr in Rostock-Warnemünde. Der 57-Jährige stürzte aus bislang unbekannter Ursache auf dem Radweg in der Parkstraße auf Höhe der dortigen Jugendherberge. Durch den Sturz erlitt der Mann schwere Verletzungen am Kopf, denen er später in einem Krankenhaus erlag.

Der konkrete Unfallhergang ist trotz intensiver Ermittlungen noch nicht geklärt. Obwohl die Parkstraße in Rostock-Warnemünde stark frequentiert wird, konnte bisher kein Zeuge ermittelt werden.

Die Polizei bittet um Mithilfe. Gesucht werden jetzt mögliche Unfallzeugen, die sich am 10.04.2019 in der Nähe der Unfallstelle aufgehalten haben, den Radfahrer bereits im Umfeld bemerkten oder gar den Sturz beobachtet haben.

Hinweise nehmen der Kriminaldauerdienst (KDD) der Polizei Rostock, Ulmenstr. 54 unter 0381 / 4916 1616, jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Fahrrad (127)Parkstraße (12)Polizei (3599)Unfall (589)Warnemünde (937)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.