Jugendlicher von Trio ausgeraubt

Ein 13-Jähriger wurde am Abend in der Erich-Schlesinger-Straße in der Rostocker Südstadt von einem Trio geschlagen und seines Handys beraubt – die Polizei sucht Zeugen

25. Januar 2018
Jugendlicher von Trio ausgeraubt
Jugendlicher von Trio ausgeraubt

Am Donnerstagabend kam es in der Rostocker Erich-Schlesinger-Straße zu einem Raubdelikt.

Gegen 18:30 Uhr wurde der 13-jährige Geschädigte auf offener Straße durch drei Personen akzentfrei angesprochen und angehalten. Das aus zwei männlichen und einer weiblichen Person bestehende Trio wollte nun die Jackentaschen des Rostockers durchsuchen. Damit war der Geschädigte nicht einverstanden.

Er erhielt nun einen Faustschlag in das Gesicht und wurde auf den Boden gestoßen. Das Trio entwendete ein Mobiltelefon der Marke „Samsung“ aus der Jacke des Geschädigten und flüchtete in Richtung Bahnhof. Der Geschädigte zog sich Prellungen im Gesicht und am Kopf zu und wurde zunächst stationär im Krankenhaus aufgenommen.

Zu den Tätern liegt folgende Beschreibung vor:

Männlicher Täter

  • ca. 170 cm groß und kräftig bis dick
  • trug blauen Windbreaker

Weibliche Täterin

  • ca. 180 cm groß
  • trug graues Sweatshirt mit Kapuze und schwarze Schuhe

Die Ermittlungen dauern an. Mögliche Zeugenhinweise werden erbeten an das Polizeihauptrevier in Rostock Reutershagen unter 0381 49162224 oder jede andere Polizeidienststelle.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Polizei (3452)Raub (348)Südstadt (138)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.