Räuberische Erpressung - Polizei sucht Zeugen

Unter Vorhalt eines Messers wurden zwei Jugendliche am Donnerstagabend vor dem Norma-Supermarkt im Krischanweg in Alt-Reutershagen zur Herausgabe von Bargeld gezwungen

14. Februar 2020
Räuberische Erpressung - Polizei sucht Zeugen
Räuberische Erpressung - Polizei sucht Zeugen

Am 13.02.2020 kam es gegen 19:00 Uhr vor dem Norma-Supermarkt im Krischanweg in Alt-Reutershagen zu einer räuberischen Erpressung durch zwei unbekannte Tatverdächtige.

Nach Angaben der beiden Geschädigten 16-jährigen Deutschen verließen diese zur Tatzeit den Supermarkt, als sie von den beiden Tätern angesprochen und unter Vorhalt eines Messers zur Herausgabe von Bargeld aufgefordert wurden. Bargeld in zweistelliger Höhe wurde erbeutet.

Nach der Tat entfernten sich die Geschädigten und wurden kurz darauf erneut durch die Täter aufgehalten und ein Geschädigter unter Vorhalt eines Messers zur Herausgabe seiner Jacke aufgefordert.

Anschließend flüchteten beide Täter mit Fahrrädern in Richtung des Rahnstädter Weges. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen blieben bisher ohne Erfolg.

Die Täter wurden durch die Geschädigten wie folgt beschrieben:

Täter 1

  • männlich
  • ca. 30 Jahre alt
  • ca. 180 cm groß
  • Dreitagebart
  • normale Statur
  • trug eine dunkelgrüne Jacke
  • graue Jogginghose
  • Mütze mit blau-weiß-roten Querstreifen
  • am linken Handrücken tätowiert, vermutlich Spinnweben
  • fuhr auf einem älteren Herrenrad -silbern-

Täter 2

  • männlich
  • ca. 180 cm groß
  • ca. 28-30 Jahre alt
  • ca.180 cm groß
  • Dreitagebart
  • normale Statur
  • schwarzes Tuch auf Mund und Nase gezogen
  • schwarze Jacke
  • schwarze Hose
  • fuhr auf einem schwarzen Herrenrad

Weitere Hinweise zur Personenbeschreibung liegen derzeit nicht vor.

Ebenso wenig gibt es Hinweise auf eine ausländische Herkunft der Täter.

Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Wer hat im besagten Zeitraum am Tatort oder in der Nähe des Tatortes Wahrnehmungen gemacht, die zur Aufklärung des Sachverhaltes beitragen können?

Wer kann Hinweise zum Verbleib der Täter oder zur Identität der Täter geben?

Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst des Kriminalkommissariats Rostock unter der Telefonnummer: 0381-4916 1616, die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Erpressung (24)Polizei (3684)Raub (355)Reutershagen (137)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.