Raub in Friseursalon in Lichtenhagen

In der Güstrower Straße in Rostock-Lichtenhagen wurde heute Nachmittag ein Friseursalon von zwei Maskierten ausgeraubt – die Polizei sucht Hinweise aus der Bevölkerung

14. April 2016
Raub in Friseursalon in Lichtenhagen
Raub in Friseursalon in Lichtenhagen

In den Nachmittagsstunden des 14.04.2016 gegen 16:00 Uhr betraten zwei maskierte männliche Personen den Friseursalon in der Güstrower Straße in Rostock. Unter Vorhalt eines pistolenähnlichen Gegenstandes nahmen die Täter das Bargeld aus der Kasse und flüchteten daraufhin zu Fuß in unbekannte Richtung.

Die beiden anwesenden Friseurinnen erlitten einen Schock und mussten ärztlich behandelt werden.

Zur Personenbeschreibung der Täter ist bislang lediglich bekannt, dass beide Männer mit grauen bzw. schwarzen Jogginghosen bekleidet waren.

Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung: Wer hat gegen 16 Uhr in der Güstrower Straße in Lichtenhagen zwei Männer beobachtet, die sich in der Nähe des dortigen Friseurs auffällig verhalten haben? Wer kann Angaben zu den Personen machen?

Aktualisierung, 18.04.2016:

Täterbeschreibungen lagen zunächst nicht vor, da die beiden Angestellten einen Schock erlitten. Jetzt können die Ermittler die Beschreibung aufgrund mehrerer Zeugenaussagen konkretisieren.

Danach wird der 1. Täter, der im Laden die Angestellte mit einer silberfarbenen Pistole bedrohte wie folgte beschrieben:

  • 20-30 Jahre alt, ca. 1,70 m groß
  • zierliche, schlanke Gestalt
  • dunkel bekleidet
  • schwarze Skimaske mit zwei Löchern im Augenbereich

Beschreibung des 2. Täters, der während des Überfalls in der Tür stand:

  • 20 bis 25 Jahre alt, ca. 190 cm groß
  • mittelblondes, dickes Haar nach hinten gekämmt (Kurhaarfrisur)
  • sportliche Gestalt
  • weiße oder graue Kapuzenjacke mit hellbraunem, abgesetzten Reisverschluss

Aufgrund des erneuten Einsatzes von Fährtenhunden am Freitag ist davon auszugehen, dass die beiden Täter vor dem Überfall zu Fuß von der Malchiner Straße, weiter durch die Parchimer und Güstrower Straße bis zum dortigen Frisörsalon gegangen sind.

Nach dem Raub flüchteten die beiden Männer zunächst gemeinsam um die Stirnseite des Sonnenblumenhauses und weiter über die Wiese zwischen der Buschgruppe zur Stadtautobahn und der Malchiner Straße.

Am Ende dieser Grünfläche trennte sich das Duo. Offenbar lief einer der Täter direkt über die Stadtautobahn bis zur Bushaltestelle „Werftblick“. Der Weg des zweiten Täters führte über die Grabower und Neustrelitzer Straße und endete vermutlich ebenfalls an der Stadttautobahn.

Zur vollständigen Aufklärung der Straftat sucht die Polizei jetzt weitere Zeugen. Insbesondere die Anwohner im Stadtteil Lichtenhagen werden gebeten, Beobachtungen, die mit der Straftat im Zusammenhang stehen könnten, der Polizei mitzuteilen. Hinweise nehmen der Kriminaldauerdienst (KDD) in Rostock, Ulmenstraße 54 unter der Telefonnummer 0381 / 4916-1616, jede andere Polizeidienststelle oder auch die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Lichtenhagen (149)Polizei (3428)Raub (347)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.