Polizei fahndet nach Handtaschenräuber

Nachdem einer 67-jährigen Rostockerin gestern in Reutershagen die Handtasche entrissen wurde, fahndet die Polizei nach dem jugendlichen Räuber

20. September 2017
Polizei fahndet nach Handtaschenräuber
Polizei fahndet nach Handtaschenräuber

Einer 67-jährigen Rostockerin wurde am gestrigen Dienstag von einem bislang unbekannten Täter die Handtasche entrissen.

Der Vorfall ereignete sich gegen 11:30 Uhr im Stadtteil Reutershagen. Die Rostockerin war auf der Schulenburgstraße in Richtung Goerdelerstaße unterwegs, als ihr der Tatverdächtige plötzlich von hinten die Tasche von der Schulter riss. Die Frau versuchte noch ihre Handtasche festzuhalten, was ihr aber nicht gelang. Der Unbekannte flüchtete unterdessen über die Franz-Jacob-Straße in Richtung Clara-Zetkin-Straße.

Die 67-Jährige wurde glücklicherweise nicht verletzt. Erbeutet hatte der Täter zwar nur eine geringe Menge an Bargeld, jedoch lässt sich der tatsächliche Schaden für die Rostockerin nicht in Zahlen ausdrücken. So leiden Opfer solcher Straftaten oft noch lange unter den psychischen Folgen.

Die Polizei fahndet jetzt nach dem Handtaschenräuber, der wie folgt beschrieben wurde:

  • ca. 170 cm groß
  • schmale, schlanke Statur
  • ca. 15 – 16 Jahre alt
  • helle Oberbekleidung mit Kapuze – diese hatte der Tatverdächtige während der Tat aufgesetzt
  • Jeanshose.

Hinweise nehmen der Kriminaldauerdienst (KDD) der Polizei Rostock, Ulmenstr. 54 unter 0381 / 4916 1616, jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Polizei (2663)Raub (286)Reutershagen (98)

Das könnte dich auch interessieren:



Hinterlasse einen Kommentar