Tatverdächtiger nach versuchtem Raub festgenommen

Nachdem ein 35-Jähriger in Groß Klein einen Mann geschlagen und Zigaretten gefordert hat, ermittelt die Polizei wegen versuchten schweren Raubes und gefährlicher Körperverletzung

23. Juni 2017
Tatverdächtiger nach versuchtem Raub festgenommen
Tatverdächtiger nach versuchtem Raub festgenommen

Die Kriminalpolizei der Hansestadt Rostock ermittelt wegen des Verdachtes des versuchten schweren Raubes und der gefährlichen Körperverletzung gegen einen 35-jährigen in Rostock wohnhaften Tatverdächtigen.

Der gebürtige Bützower traf kurz nach Mitternacht in der Alten Warnemünder Chaussee auf den 33-jährigen Geschädigten und forderte die Herausgabe von Zigaretten. Das spätere Opfer verweigerte dieses und der Tatverdächtige schlug mit einem Fahrradschloss auf den Geschädigten ein und versetzte diesem einen Kopfstoß.

Der an Kopf und Armen leicht verletzte Geschädigte versuchte mit seinem Fahrrad zu fliehen, wurde jedoch durch den Tatverdächtigen zu Fall gebracht. Schließlich gelang dem Geschädigten doch die Flucht und er alarmierte die Polizei.

Die eintreffenden Einsatzkräfte konnten den Tatverdächtigen im Tatortbereich feststellen und vorläufig festnehmen. Ein erster Test ergab, dass der Tatverdächtige unter Alkoholeinfluss stand. Aufgrund des festgestellten vorläufigen Wertes von 1,54 Promille wurde eine Blutprobe beim Tatverdächtigen entnommen.

Der bereits mit verschiedenen Delikten in Erscheinung getretene Tatverdächtige unterliegt aktuell Bewährungsauflagen und befindet sich weiterhin im Gewahrsam der Polizei. Die durch den Kriminaldauerdienst übernommenen Ermittlungen dauern an.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Groß Klein (171)Körperverletzung (222)Polizei (3549)Raub (351)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.