Rennen zwischen Pkw und Motorrad endet mit Unfall

Ein Rennen zwischen einem Audi und einem Motorrad endete am Abend auf dem Südring in einem schweren Auffahrunfall mit einer verletzten Person

24. Mai 2013
Rennen zwischen Pkw Audi und Motorrad auf dem Südring endet in Unfall
Rennen zwischen Pkw Audi und Motorrad auf dem Südring endet in Unfall

Am späten Abend des 23.05.2013 lieferten sich die Fahrzeugführer eines Pkw Audi und eines Motorrades auf dem Südring ein Rennen, welches in einem schweren Auffahrunfall mit einer verletzten Person endete.

Während beide Fahrzeuge schnell und stetig beschleunigten, bog von der Robert-Koch-Straße kommend ein Pkw Opel Zafira rechts auf den Südring ein.

Der Audi-Fahrer leitete noch vor der Einmündung eine Gefahrenbremsung ein, konnte aufgrund des links neben ihm fahrenden Motorrades jedoch nicht mehr ausweichen und fuhr auf den nun vor ihm fahrenden Opel auf.

Trotz einer fast 100 m langen „Blockier“-Spur war der Aufprall noch so heftig, dass der Opel erst weitere 45 m entfernt zum Stehen kam.

Das am Rennen beteiligte Motorrad setzte indes seine Fahrt in Richtung Goetheplatz fort.

Die Fahrzeugführerin des Opel Zafira erlitt dabei nach ersten Erkenntnissen Verletzungen im Halsbereich und wurde zur Untersuchung und weiteren Behandlung in die Klinik verbracht.

An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Gegen den Fahrzeugführer des Pkw Audi wird nun wegen des Verdachts der Verkehrsgefährdung und fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Die Ermittlungen zum Motorradfahrer dauern an.

Aktualisierung:
Bei dem Verkehrsunfall, der sich gestern Abend gegen 22:15 Uhr auf dem Rostocker Südring ereignete, wurde die 43-jährige Opelfahrerin leicht verletzt. Der Fahrer des Audi (24) blieb unverletzt. An den beiden Pkws entstand Totalschaden.Zu dem unfallflüchtigen Kradfahrer ist bisher lediglich bekannt, dass er eine rot-weiße Kradkombi trug. Bei dem Motorrad soll es sich um eine rot-weiße Rennmaschine gehandelt haben.

Zur Identifizierung des Kradfahrers bittet die Polizei um Mithilfe der Bevölkerung.

Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst der Polizeiinspektion Rostock, Blücherstraße 1-3 in 18055 Rostock unter der Telefonnummer 0381 / 652-6224 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Motorrad (26)Polizei (3396)Südstadt (136)Unfall (559)Verkehr (376)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.