Alkoholfahrer fährt gegen Straßenlaterne

An einer Straßenlaterne endete die Fahrt eines 45-jährigen Pkw-Fahrers vergangene Nacht auf dem Südring – 1,63 Promille Atemalkohol wurden bei ihm gemessen

30. Januar 2014
Alkoholfahrer fährt gegen Straßenlaterne
Alkoholfahrer fährt gegen Straßenlaterne

Mit 1,63 Promille Atemalkohol kam ein Pkw-Fahrer in der vergangenen Nacht von der Fahrbahn ab und fuhr gegen eine Straßenlaterne. Der 45-Jährige wurde dabei leicht verletzt. An seinem Pkw und an der Straßenlaterne entstand erheblicher Sachschaden.

Der Verkehrsunfall ereignete sich am 29.01.2014 kurz vor Mitternacht auf dem Südring. In Höhe der Stadthalle kam der Fiesta auf gerader Strecke von der Fahrbahn ab und krachte in die Laterne.

Aufgrund der verwaschenen Aussprache und vermeintlicher Erinnerungslücken musste sich der Fahrer einem Atemalkoholtest unterziehen. Das Ergebnis von 1,63 Promille bestätigte die Vermutung einer Alkoholfahrt. So wurde der Führerschein des 45-jährigen Rostockers umgehend sichergestellt. Anschließend wurde der leicht verletzte Fahrer ins Krankenhaus eingeliefert. An dem Kleinwagen sowie an der Straßenlaterne entstand Sachschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Alkohol (271)Polizei (3552)Südstadt (141)Unfall (582)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.