Rettungsringe im Stadthafen gestohlen

Als Souvenir wollten zwei junge Männer die Rettungsringe, die sie im Stadthafen gestohlen hatten, mit nach Hause nehmen

21. Mai 2013
Rettungsringe im Stadthafen gestohlen
Rettungsringe im Stadthafen gestohlen

Die beiden 23-jährigen Rostocker hatten die Rettungsmittel bereits in der Nacht zum 19.05.2013 aus den Halterungen der Liegeplätze vor dem Silo 4 gestohlen und dabei auch die Plasteboxen beschädigt.

Als die Polizei die Männer wenig später im Stadtteil Dierkow stellen konnte, stimmten nicht nur die Personenbeschreibungen mit den Zeugenaussagen überein. Beide trugen auch die Rettungsringe wie Trophäen unter dem Arm. Ihre Tat hatten die alkoholisierten Täter (0,9 und 1,57 Promille) zudem noch per Handy gefilmt, das als Beweismittel sichergestellt wurde.

Die Rostocker werden sich jetzt nicht nur wegen Diebstahl und Sachbeschädigung sondern gleichzeitig wegen der Beeinträchtigung von Nothilfemitteln (§ 145 StGB) verantworten müssen.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Diebstahl (379)Polizei (3867)Stadthafen (302)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.