Ruhestörer schießt mit Schreckschusswaffe im Hausflur

Nachdem ein 22-jähriger Bewohner in der Binzer Straße auf seinen Lärm angesprochen wurde, schoss er mit einer Schreckschusswaffe mehrfach im Flur des Hauses – die Polizei nahm ihn in Gewahrsam

9. Juli 2016
Ruhestörer schießt mit Schreckschusswaffe im Hausflur
Ruhestörer schießt mit Schreckschusswaffe im Hausflur

Am Freitag eskalierte kurz vor Mitternacht im Rostocker Stadtteil Lütten-Klein ein unzulässiger Lärm, so dass die Rostocker Polizei mehrere Streifenwagen einsetzen musste.

Nach gegenwärtigen Erkenntnissen sprachen mehrere Mieter eines Mehrfamilienhauses in der Binzer Straße einen 22-jährigen Bewohner auf den durch ihn verursachten Lärm zur Nachtzeit an. Der tatverdächtige Mann schoss daraufhin mit einer Schreckschusswaffe mehrfach im Flur des Hauses. Anschließend begab er sich in seine Wohnung.

Den sofort eingesetzten Beamten der Rostocker Polizei lagen Informationen vor, nachdem der Tatverdächtige auch weitere Straftaten zum Nachteil anderer Menschen begehen will. Die Polizisten drangen daher in die Wohnung ein und nahmen den tatverdächtigen Mann in Gewahrsam. Er stand zur Tatzeit unter Alkoholeinfluss.

Das Kriminalkommissariat Rostock hat gegen den Mann Ermittlungen wegen Androhung von Straftaten, Bedrohung, Körperverletzung und Verstöße gegen das Waffengesetz aufgenommen.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Lütten Klein (265)Polizei (3297)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.