Schießübungen hinter Wohnhaus im Rostocker Nordwesten

Mit Luftdruckgewehr und Schreckschusspistole zielten zwei betrunkene Brüder heute Nachmittag auf zuvor ausgetrunkene Flaschen und Büchsen

4. Januar 2012
Schießübungen veranstalteten zwei betrunkene Brüder heute hinter einem Wohnhaus in Groß Klein
Schießübungen veranstalteten zwei betrunkene Brüder heute hinter einem Wohnhaus in Groß Klein

Schießübungen haben zwei Männer (24,31) und eine Frau (26) heute in einem Wohngebiet in Rostock gemacht.

Die beiden betrunkenen Brüder (2,2 Promille und 3,8 Promille) zielten mit einem Luftdruckgewehr und einer Schreckschusspistole auf zuvor ausgetrunkene Flaschen und Büchsen.

Am frühen Nachmittag des 04.01.2012 informierten Anwohner die Polizei über das gefährliche Treiben im Stadtteil Groß Klein. Die Beamten stellten das Trio noch bei ihren Schießübungen an der Hinterfront eines Wohnhauses im Taklerring. Alle drei wurden vorläufig festgenommen und ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet. Die Beamten stellten das Gewehr, die Pistole und eine größere Menge der zugehörigen Munition sicher.

Da für einen der beiden Schützen ein Haftbefehl besteht (Ungehorsamshaft) wird er bis zu einem morgigen Gerichtstermin im polizeilichen Gewahrsam verbleiben.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Alkohol (288)Groß Klein (184)Polizei (3873)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.