Warnemünder Seestraße wird erneuert und umgestaltet

Ab Dienstag, den 26. Mai 2015, wird die Seestraße in Warnemünde erneuert. Im ersten Abschnitt wird der Bereich vom Hotel Neptun bis zur Zufahrt Kurhausgarten voraussichtlich bis 3. Juli 2015 voll gesperrt.

22. Mai 2015
Die Warnemünder Seestraße wird erneuert und umgestaltet
Die Warnemünder Seestraße wird erneuert und umgestaltet

Im Auftrag der Hansestadt Rostock wird durch die Bietergemeinschaft ASA Bau GmbH/ Mecklenburgische Kanalbau GmbH die Seestraße im Abschnitt zwischen Hotel Neptun bis einschließlich Einmündung Heinrich-Heine-Straße in Warnemünde erneuert, teilt das Tief- und Hafenbauamt mit. Im Auftrag der Eurawasser Nord wird im Zuge der Baumaßnahme der Regen- und Schmutzwassersammler sowie die Trinkwasserleitungen saniert.

Das Los „Straßenbau“ beinhaltet unter anderem folgende Hauptleistungen: 4.245 Quadratmeter Rückbau der vorhandenen Straßen- und Gehwegbefestigungen, 1.955 Quadratmeter Asphaltbeton einbauen, 770 Quadratmeter Betonplatten verlegen, 1020 Quadratmeter Kleinpflaster verlegen, 810 Meter Naturbordsteine setzen, 40 Meter Einfahrtschwellen setzen, 35 Meter Rostocker Busborde setzen, 26 Abläufe neu einbauen, 13 Leuchten neu setzen, elf Bäume pflanzen, 1.398 Sträucher für mehrreihige Heckenpflanzung setzen, 92 Meter Winkelstützmauer aus Stahlbeton setzen.

Die Realisierung der Gesamtbaumaßnahme erfolgt in drei Abschnitten. Ab Dienstag (26. Mai 2015) bis voraussichtlich 3. Juli 2015 erfolgt der Ausbau des ersten Abschnittes im Bereich von Hotel Neptun bis Zufahrt Kurhausgarten. Hierfür wird der Bereich voll gesperrt. Die Zufahrt bis Hotel Neptun ist frei. Die Zufahrt zur Seestraße erfolgt über die Heinrich-Heine-Straße. Der Einrichtungsverkehr in der Heinrich-Heine-Straße wird aufgehoben. Hierfür entfällt das Parken in der Heinrich-Heine-Straße für den Zeitraum der Baumaßnahme.

Weitere Sperrtermine werden rechtzeitig bekannt gegeben. Fertigstellungstermin der Gesamtbaumaßnahme ist der 18. Dezember 2015. Es wird um Beachtung der ausgeschilderten Umleitung gebeten.

Quelle: Hansestadt Rostock, Pressestelle

Schlagwörter: Sanierung (67)Seestraße (2)Warnemünde (712)

Das könnte dich auch interessieren:



Hinterlasse einen Kommentar