15-Jährige Somalierin völlig erschöpft im Seehafen | Rostock-Heute

15-Jährige Somalierin völlig erschöpft im Seehafen

Eine erschöpfte 15-jährige Somalierin fiel gestern der Bundespolizei im Seehafen Rostock auf, die Jugendliche wurde in die Obhut des Jugendamtes übergeben

9. Mai 2018
15-Jährige Somalierin völlig erschöpft im Seehafen
15-Jährige Somalierin völlig erschöpft im Seehafen

Einer Überwachungsstreife der Bundespolizei fiel gestern Nachmittag, den 08.05.2018 im Seehafen Rostock eine weibliche Jugendliche auf.

Bei Kontrolle der Jugendlichen konnte diese keinerlei Dokumente vorlegen und machte gegenüber den Beamten einen sehr erschöpften Eindruck.

Auf Befragung konnte sie nicht angeben, wo sie hergekommen ist. Sie konnte lediglich mitteilen, dass sie somalische Staatsangehörige sei.

Auf Grund ihres Zustandes und der Schutzbedürftigkeit wurde sie von den Beamten der Bundespolizei in Schutzgewahrsam genommen und in die Obhut des Jugendamtes Rostock übergeben.

Die Bundespolizisten haben die Ermittlungen zur Herkunft und Aufenthaltsstatus der jungen Frau aufgenommen.

Quelle: Bundespolizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Flüchtlinge (31)Polizei (3144)Seehafen (121)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.