Hansa Rostock gewinnt bei Sonnenhof Großaspach mit 1:0

Mit dem Glück des Tüchtigen gewinnt die Hansa-Kogge gegen die SG Sonnenhof Großaspach und verbessert sich auf den 12. Tabellenplatz

8. April 2016, von
Hansa Rostock gewinnt bei Sonnenhof Großaspach mit 1:0 (Foto: Archiv)
Hansa Rostock gewinnt bei Sonnenhof Großaspach mit 1:0 (Foto: Archiv)

Hansa Rostock kann sich auswärts beim Tabellenvierten Sonnenhof Großaspach mit 1:0 (1:0) durchsetzen. Marcus Hoffmann traf nach einem Eckball in der 39. Minute per Kopf zum 1:0, weitere Tore fielen nicht. Mit 40 Punkten klettert die Hansa-Kogge vor den weiteren Begegnungen des 33. Spieltags auf den 12. Tabellenplatz.

Hansa-Trainer Christian Brand setzt Stürmer Marcel Ziemer nach seinem Infekt vorerst auf die Bank. So sehen die 3.000 Zuschauer, darunter etwa 600 Hansa-Anhänger, in der Aspacher Mechatronik-Arena eine im Vergleich zum Remis gegen Preußen Münster unveränderte Rostocker Startelf.

Ein Schuss von Bashkim Renneke stellte Hansa-Keeper Marcel Schuhen nicht vor Probleme, auf der Gegenseite rollt der Ball nach einem Hansa-Freistoß am Kasten vorbei – die Abseitsfahne war aber auch schon oben (6. Minute).

In der Anfangsphase spielt sich das Geschehen weitgehend zwischen den Strafräumen ab, Torszenen bleiben Mangelware. In der 15. Minute gibt Ronny Garbuschewski aus 20 Metern den ersten Torschuss für die Gäste ab, Sonnenhof-Schlussmann Kevin Broll hält jedoch sicher.

Zehn Zeigerumdrehungen rettet das Aluminium die Rostocker, als ein Kopfball von Timo Röttger an die Latte knallt. Sonnenhof Großaspach macht in dieser Phase deutlich mehr Druck, das erste Tor fällt jedoch für Rostock. Nach einer Garbuschewski-Ecke von rechts steigt Innenverteidiger Marcus Hoffmann am höchsten und köpft die Kugel links oben in den Winkel (39. Minute).

Kurz vor dem Pausenpfiff kommt Hoffmann nach einem Garbuschewski-Freistoß erneut zum Kopfball, steht jedoch im Abseits. So verabschieden sich die Mannschaften mit der 1:0-Führung der Rostocker zum Pausentee.

Nach einer guten Chance für Ahlschwede trifft Röttger auf der Gegenseite den Pfosten, anschließend kratzt Matthias Henn die Kugel von der Linie (49./50. Minute). Fünf Zeigerumdrehungen später muss die Rostocker Hintermannschaft erneut auf der Linie klären. Großaspach drückt auf den Ausgleich.

Nach einer schönen Flanke von Melvin Platje schießt Stephan Andrist den Ball knapp übers Tor, auf der Gegenseite geht ein Versuch von Röttger ebenfalls über den Querbalken (65./73. Minute). Es bleibt spannend, doch nachdem Ahlschwede in der Nachspielzeit einen Ball aus der Gefahrenzone köpft, ist die Partie vorbei und Hansa feiert den ersten Sieg gegen die SG Sonnenhof Großaspach.

Latten- und Pfostenschuss auf Seiten der Hausherren – aber wer fragt danach? Etwas glücklich, aber unverdient sind die drei Punkte bei Rostocks Einsatz heute keineswegs. Mit 40 Punkten verschaffen sich die Rostocker etwas Luft im Abstiegskampf und verbessern sich vor den weiteren Partien des Spieltags auf den 12. Tabellenplatz. Weiter geht es für die Hansa-Kogge am nächsten Samstag, wenn der VfB Stuttgart II im Ostseestadion zu Gast ist.

Tore:
1:0 Marcus Hoffmann (39. Minute)

Aufstellung, FC Hansa Rostock:
Marcel Schuhen (Torwart)
Maximilian Ahlschwede, Matthias Henn, Marcus Hoffmann, Christian Dorda
Dennis Erdmann
Stephan Andrist, Ronny Garbuschewski (Kai Schwertfeger, ab 85. Minute), Michael Gardawski (Marcel Ziemer, ab 69. Minute), Tobias Jänicke
Melvin Platje (Marco Kofler, ab 74. Minute)

Schlagwörter: FC Hansa Rostock (635)Fußball (610)Sport (871)

Das könnte dich auch interessieren:



Hinterlasse einen Kommentar