Sonne, Sturm und Schnee - Ostermontag in Warnemünde

Echtes April-Wetter gab es am Ostermontag in Rostock-Warnemünde – Sonne, Sturm und Schnee luden zum Kitesurfen, Wellenreiten oder zu einem Spaziergang am Strand ein

5. April 2021, von
Kalt und stürmisch war es am Ostermontag in Rostock-Warnemünde
Kalt und stürmisch war es am Ostermontag in Rostock-Warnemünde

Markantes Wetter hatten die Meteorologen für Ostermontag angekündigt. Konkret hieß das Sonne, Sturmböen, Temperaturen um den Gefrierpunkt und sogar ein paar Schneeschauer. Nach warmen Frühlingstagen in der vergangenen Woche brachte uns einströmende Polarluft heute tatsächlich ein wenig vom Winter zurück.

Decke über den Kopf ziehen oder doch noch einmal Mütze, Schal und Handschuhe aus dem Schrank holen? Keine Frage: Schlechtes Wetter gibt es bekanntlich nicht, nur unpassende Kleidung. Und bei Sturm ist es an der Ostsee doch irgendwie am schönsten.

Das hatten sich wohl einige Spaziergänger gedacht, die ihren Osterausflug ins Seebad Warnemünde unternahmen. Obwohl touristische Reisen nach Mecklenburg-Vorpommern aufgrund der Corona-Pandemie noch nicht erlaubt sind, waren Alter Strom, Promenade und Westmole gut besucht.

Wellenreiten im Seekanal Rostock - Surfer suchten in Warnemünde nach der perfekten Welle
Wellenreiten im Seekanal Rostock - Surfer suchten in Warnemünde nach der perfekten Welle

Für Wassersportler bot der kräftige Wind aus westlicher Richtung heute besonders gute Bedingungen. Während vor dem Strand von Warnemünde Kitesurfer über die aufgewühlte Ostsee flogen, hatten östlich der Westmole die Wellenreiter ihr Revier bezogen. Auch wenn das Surfen im Seekanal nicht ganz ungefährlich ist, nutzten etwa zehn Wagemutige die Wetterbedingungen für einen Ritt auf dem Wellenkamm. Zu den großen Fähren und Frachtern blieb genügend Abstand und die Fahrgastschiffe aus dem Alten Strom dürfen Corona-bedingt noch nicht wieder zu Hafenrundfahrten aufbrechen – reichlich Platz also fürs Wellenreiten!

Um noch einmal auf die passende Kleidung zurückzukommen, der Neoprenanzug wäre heute auch außerhalb des kühlen – oder mit sechs Grad Celsius im Vergleich zur Lufttemperatur fast schon warmen – Ostseewassers eine gute Wahl gewesen.

Wer auf wärmere Zeiten hofft, muss sich noch etwas gedulden. Zumindest bis zum Wochenende sollen die Temperaturen im einstelligen Bereich verharren. Auch die Sonne lässt sich in den nächsten Tagen eher selten blicken.

Sonne, Sturm und Surfer – Ostermontag in Warnemünde:

Schlagwörter: Ostern (32)Ostsee (68)Strand (181)Sturm (16)Warnemünde (1077)Wetter (35)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.