Hansa Rostock besiegt Meppen mit 3:0

Hansa Rostock setzt sich zum Abschluss der ersten englischen Woche nach der Corona-Pause beim SV Meppen mit 3:0 (2:0) durch

6. Juni 2020, von
Hansa Rostock besiegt Meppen mit 3:0 (Foto: Archiv)
Hansa Rostock besiegt Meppen mit 3:0 (Foto: Archiv)

Hansa Rostock holt den ersten Dreier nach der Corona-bedingten Zwangspause. Beim SV Meppen 1912 e.V. setzten sich die Rostocker am Samstagnachmittag mit 3:0 (2:0) durch. Aaron Opoku brachte die Gäste im ersten Durchgang mit einem Doppelpack in Führung (8./27. Minute). Daniel Hanslik brachte den Sieg in der 82. Minute endgültig in trockene Tücher. Mit 45 Punkten steht die Hansa-Kogge auf dem 9. Tabellenplatz und hat drei Zähler Rückstand auf den Relegationsplatz.

Im Vergleich zur Niederlage gegen Mannheim nimmt Hansa-Cheftrainer Jens Härtel vier Änderungen vor. John Verhoek kehrt nach abgesessener Gelb-Rot-Sperre in die Startformation zurück. Zusätzlich stehen heute Nico Neidhart, Aaron Opoku und Nico Granatowski von Beginn an auf dem Platz. Mirnes Pepic, Lukas Scherff, Pascal Breier und Korbinian Vollmann nehmen auf der Bank Platz.

Knapp acht Minuten sind in der Hänsch-Arena gespielt, als Verhoek nach einem Einwurf die Lücke in der Abwehr sieht und den Ball in den Lauf von Opoku spielt. Erik Domaschke läuft zwar aus seinem Kasten, doch der Rostocker Stürmer ist schneller am Ball und schiebt diesen am Meppen-Keeper vorbei ins Tor.

Granatowski läuft auf der rechten Seite fast bis an die Grundlinie und will den Ball ins Zentrum querlegen, doch Hassan Amin ist mit seinem Fuß dazwischen. Auf der Gegenseite vergibt Deniz Undav eine Chance (12./16. Minute).

Opoku sucht kurzem Solo von links dem Abschluss, doch der Ball landet in den Armen von Domaschke (21. Minute). Eine Zeigerumdrehung später legt Nils Butzen den Ball im Strafraum quer, findet jedoch keinen Abnehmer.

Nach einem Fehlpass von Florian Egerer landet der Ball bei Opoku, der sich diese Chance nicht entgehen lässt und zum 2:0 trifft (27. Minute). Auf der Gegenseite läuft Marius Kleinsorge nach einem Steilpass frei auf Markus Kolke zu, doch der Rostocker Schlussmann sprintet rechtzeitig aus seinem Kasten und grätscht den Ball weg (38. Minute).

Nach einer Ecke köpft Maximilian Ahlschwede den Ball am kurzen Pfosten nur knapp am eigenen Kasten vorbei, dann geht es mit der 2:0-Gästeführung in die Pause.

Spielerisch gibt es nach dem Seitenwechsel wenig zu sehen. Hansa verwaltet seine Führung und lässt die Hausherren kaum in Tornähe kommen. Einen Schuss von Breier lenkt Domaschke über den Querbalken (67. Minute), bevor Hansa in der Schlussphase den Deckel drauf macht. Breier zieht von rechts nach innen und legt an der Strafraumgrenze quer zu Daniel Hanslik, der zum 3:0-Endstand trifft (82. Minute).

Mit souveräner Leistung hat die Hansa-Kogge heute den ersten Sieg nach der Corona-Pause eingefahren. Mit 45 Punkten trennen die Rostocker aktuell drei Zähler vom Relegationsplatz. Weiter geht es am Dienstagabend, wenn der 1. FC Magdeburg zum Ostderby im Ostseestadion zu Gast ist.

Tore:
0:1 Aaron Opoku (8. Minute)
0:2 Aaron Opoku (27. Minute)
0:3 Daniel Hanslik (82. Minute)

Aufstellung, FC Hansa Rostock:
Markus Kolke (Torwart)
Julian Riedel, Sven Sonnenberg, Nils Butzen, Nico Neidhart (Lukas Scherff, 77. Minute)
Nikolas Nartey (Mirnes Pepic, 34. Minute), Kai Bülow, Maximilian Ahlschwede
Nico Granatowski (Daniel Hanslik, 65. Minute), John Verhoek (Adam Straith, 77. Minute), Aaron Opoku (Pascal Breier, 65. Minute)

Schlagwörter: FC Hansa Rostock (833)Fußball (779)Sport (1050)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.