Hansa Rostock besiegt Meppen mit 2:1

Hansa Rostock setzt sich gegen den SV Meppen vor heimischem Publikum mit 2:1 (2:0) durch und klettert auf den 9. Tabellenplatz

5. Oktober 2019, von
Hansa Rostock besiegt Meppen mit 2:1 (Foto: Archiv)
Hansa Rostock besiegt Meppen mit 2:1 (Foto: Archiv)

Heimsieg im Ostseestadion. Hansa Rostock besiegt den SV Meppen mit 2:1 (2:0) durch. Pascal Breier brachte die Hausherren mit einem Doppelpack in der 9. und 24. Minute früh in Führung. René Guder gelang in der 82. Minute der Anschlusstreffer, mehr war für die Gäste aus Meppen heute jedoch nicht drin. Mit 16 Punkten verbessern sich die Rostocker nach dem 11. Spieltag auf den 9. Tabellenplatz.

Die 12.452 Zuschauer im Ostseestadion sehen eine gegenüber dem Remis bei Waldhof Mannheim lediglich auf einer Position veränderte Rostocker Startelf. Nikolas Nartey ersetzt Korbinian Vollmann, der heute aufgrund muskulärer Probleme nicht im Kader steht.

Ein Schuss von Kai Bülow aus der zweiten Reihe geht links am Tor vorbei, besser läuft es zwei Zeigerumdrehungen später: In der 9. Spielminute zieht Pascal Breier von links nach innen und versenkt die Kugel aus 18 Metern links unten. Eine Viertelstunde später legt der Rostocker Stürmer nach. Nach einem schnellen Angriff über rechts bringt Nils Butzen den Ball flach ins Zentrum, wo Breier aus Nahdistanz zum 2:0 trifft (24. Minute).

Auf der Gegenseite scheitert Marius Kleinsorge an Hansa-Schlussmann Kolke, doch auch die Abseitsfahne war bereits oben (32. Minute). Nach einer Hereingabe von Omladic hat Aaron Opoku kurz vor der Pause sogar noch die Chance zum Führungsausbau, doch SVM-Keeper Erik Domaschke pariert den Schuss mit toller Parade (44. Minute). So geht es mit dem Stand von 2:0 in die Pause.

Zwei Minuten sind seit dem Seitenwechsel gespielt, als Deniz Undav auf der rechten Seite aus kurzer Distanz zum Abschluss kommt, Markus Kolke ist jedoch zur Stelle. In der 57. Minute wird Nikolas Nartey von Breier bedient und läuft aus halbrechter Position frei auf Domaschke zu, scheitert jedoch am Gäste-Torwart.

Einen direkten Omladic-Freistoß kann Domaschke mit toller Parade zur Ecke um den Pfosten lenken, im Anschluss landet ein Schuss des eingewechselten Pedersen in den Armen des Meppen-Keepers (71./72. Minute).

Wie aus dem Nichts gelingt den Gästen in der 82. Minute der Anschlusstreffer. Einen Schuss von Undav kann Hansa-Schlussmann Kolke parieren, doch die Kugel landet vor den Füßen des eingewechselten René Guder, der zum 1:2 trifft.

Hansa bringt die Führung über die Zeit, fährt einen verdienten Dreier ein und klettert auf den 9. Tabellenplatz. Weiter geht es für die Hansa-Kogge in der 3. Liga am 19. Oktober beim 1. FC Magdeburg. Vorher steht am nächsten Samstag noch die 3. Runde im Landespokal gegen den Güstrower SC im Programm.

Tore:
1:0 Pascal Breier (9. Minute)
2:0 Pascal Breier (24. Minute)
2:1 René Guder (82. Minute)

Aufstellung, FC Hansa Rostock:
Markus Kolke (Torwart)
Nils Butzen, Sven Sonnenberg, Max Reinthaler, Nico Neidhart
Kai Bülow, Mirnes Pepic (Jonas Hildebrandt, 86. Minute)
Nik Omladic (Maximilian Ahlschwede, 76. Minute), Nikolas Nartey, Aaron Opoku (Rasmus Pedersen, 56. Minute)
Pascal Breier

Schlagwörter: FC Hansa Rostock (809)Fußball (755)Sport (1025)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.