Mutmaßlicher Tankstellenräuber auf frischer Tat gestellt

Ein 28-jähriger Rostocker wurde am Mittwochabend auf frischer Tat gestellt, als er eine Tankstelle in Ribnitz-Damgarten überfallen wollte. Er soll zuvor sechs Tankstellen ausgeraubt haben.

14. Dezember 2023
Mutmaßlicher Tankstellenräuber auf frischer Tat gestellt
Mutmaßlicher Tankstellenräuber auf frischer Tat gestellt

Die Polizei hat am Mittwochabend einen 28-Jährigen vorläufig festgenommen, der im Verdacht steht, mehrere Tankstellen überfallen zu haben.

Der Rostocker wollte gegen 21 Uhr erneut eine Tankstelle in Ribnitz-Damgarten überfallen. Intensive kriminalpolizeiliche Maßnahmen führten die Beamten jedoch auf die Spur des Deutschen und einer 26-jährigen Komplizin. Beamte des Mobilen Einsatzkommandos (MEK) konnten den Tatverdächtigen auf frischer Tat vorläufig festnehmen.

Die bisherigen Ermittlungen ergaben, dass der 26-Jährige im Verdacht steht, insgesamt acht Raubüberfälle auf Tankstellen begangen zu haben. Inwieweit die 26-Jährige an den Überfällen beteiligt war, ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen der Kriminalpolizeiinspektion Rostock.

Aktualisierung:

Die weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizei am heutigen Vormittag ergaben, dass der Tatverdächtige sechs Überfälle auf Tankstellen begangen haben soll. So steht er im Verdacht, am 08.12.23 eine Tankstelle in Gnoien, am 10.12.23 vier weitere Tankstellen in Bad Doberan, Brüel, Kröpelin und in Neukloster sowie am 12.12.23 eine Tankstelle in Ribnitz-Damgarten überfallen zu haben.

Insgesamt soll der Rostocker rund 4.000 Euro Bargeld und Zigaretten erbeutet haben. Bei dem Versuch, am 13.12.2023 eine siebte Tankstelle in Ribnitz-Damgarten zu überfallen, wurde der Tatverdächtige vorläufig festgenommen.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Rostock wird der 28-jährige Tatverdächtige im Laufe des heutigen Tages dem Haftrichter vorgeführt.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Polizei (3967)Raub (376)Tankstelle (32)